713220

Festplatten problemlos neu partitionieren

22.03.2010 | 10:41 Uhr |

Tipps, die wirklich helfen: Wir zeigen Auswege aus verbreiteten System-Notlagen. Sie werden überrascht sein, wie viele Probleme Sie mit unseren Anleitungen selbst lösen können.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung: Mit dem PC-WELT-Tool zum Rettungssystem für XP, Vista und Win 7 und wie es geht Windows-7-PE auf Stick, als Zweit-System oder auf CD installieren finden Sie in unserem Hauptartikel unter „Notfall-System für Windows“.

TIPP 8: So partitionieren Sie Ihre Festplatten problemlos neu

Sie wollen eine Partition auf Ihrer Festplatte verkleinern, um Platz für ein anderes Betriebssystem zu schaffen. Oder Sie möchten bisher ungenutzten, freien Platz verwenden und eine Partition vergrößern.
Für diesen Zweck bringt pcwWin7PE ein eigenes System mit: Parted Magic . Wenn Sie es nutzen wollen, müssen Sie vor dem Erstellen von Windows 7 PE in Winbuilder unter „Other-OS“ die Option „Parted MagixLinux“ aktivieren. Winbuilder lädt dann die aktuelle Version herunter und bindet sie in den Bootmanager ein.
Wichtig: Änderungen an den Partitionen sind nie ganz ungefährlich. Legen Sie daher ein Backup an (Tipp 4), bevor Sie Parted Magic verwenden. Um das System zu starten, booten Sie den PC vom Notfall-System. Wählen Sie dann im Menü „Parted Magic“ aus, und bestätigen Sie mit der Return-Taste.
Partition verkleinern: Doppelklicken Sie auf das Icon „Partition Editor“ auf dem Desktop. Wenn sich mehrere Festplatten im Rechner befinden, wählen Sie die gewünschte Platte rechts oben im Fenster aus. In der schematischen Darstellung se-hen Sie die vorhandenen Partitionen. Nach einem Rechtsklick wählen Sie aus dem Kontextmenü „Resize/Move“. Im folgenden Dialog legen Sie die Größe der Partition über den Schieberegler auf der rechten Seite (nach links ziehen) oder durch Eingabe eines Wertes in das Feld „New size“ fest. Klicken Sie auf „Resize/Move“. Bis jetzt ist noch nichts auf der Festplatte geändert worden. Erst wenn Sie auf „Edit, Apply All Operations“ klicken und dann mit „Apply“ bestätigen, verkleinert das Programm die Partition.
Freien Platz partitionieren und formatieren: Den neu gewonnenen Platz können Sie auch gleich partitionieren und formatieren. Dazu gehen Sie auf „Partition, New“. Im folgenden Dialog bestimmen Sie die Art der Partition („Primary Partition“, „Logical Partition“ oder „Extended Partition“) und das Dateisystem, etwa „ext2“, „ntfs“ oder „fat32“. Klicken Sie auf „Add“, und führen Sie die Änderung über „Edit, Apply All Operations“ durch. Sie können übrigens auch – anders als unter Windows – Partitionen mit mehr als 32 GB mit FAT32 formatieren.
Partition vergrößern: Beim Vergrößern gehen Sie ähnlich vor wie beim Verkleinern der Partition. Nur müssen Sie diesmal den Schieberegler nach rechts ziehen. Das funktioniert aber nur, wenn sich noch genügend freier Platz hinter der gewählten Partition befindet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
713220