1987340

Netzwerkzugang für Besucher

03.11.2014 | 15:22 Uhr |

Besucher benötigen häufig einen Internet-Zugang– kein Problem, wenn der Router einen Gastzugang zur Verfügung stellt, wie viele Fritzbox-Modelle, die dies nicht nur via WLAN, sondern auch via Kabelverbindung anbieten.

Spätestens wenn Besuch kommt, will der heutzutage einen Netzwerkanschluss, um zwischendurch seine Mails zu lesen oder auch an Auktionen oder ähnlichen Aktivitäten teilzunehmen, die mehr oder minder ständige Anwesenheit voraussetzen.

Auf der einen Seite spricht nichts gegen einen Netzwerkzugang für Besucher, auf der anderen Seite will man dem Besuch nicht unbedingt das komplette eigene Netzwerk zugänglich machen. Die Fritzbox 7390 und andere Modelle haben dafür mehrere Optionen. Per WLAN ist der Gastzugang mit wenigen Mausklicks eingerichtet. Weil man so leicht vergisst, ihn wieder abzuschalten, tut das die Fritzbox von alleine nach einer voreinstellbaren Zeit. Doch auch für Kabelverbindungen gibt es mit diesem Gerät eine Lösung.

So geht‘s: Melden Sie sich an Ihrer Fritzbox an, und klicken Sie im linken Navigationsbereich auf WLAN. Hier klicken Sie auf Gastzugang und aktivieren das Kästchen vor „Gastzugang aktiv“. Als Verschlüsselung belassen Sie es am besten bei der Voreinstellung WPA + WPA2, als Netzwerkschlüssel genügt für den Gastzugang ein relativ einfaches Passwort – einzige Bedingung: Es muss mindestens acht Zeichen lang sein. Am besten aktivieren Sie noch die Option „Internetanwendungen beschränken: nur surfen und mailen erlaubt“. Standardmäßig aktiviert ist die Option „automatisch deaktivieren nach 1 Stunde“. Die Zeitspanne können Sie bis zu 21 Stunden verlängern. Danach müssen Sie die Einstellung erneuern.

Falls Ihr Besuch kein WLAN benutzen will, gibt es diese Funktion auch, wenn ein Gerät per Kabel an die Fritzbox angeschlossen wird – und zwar an Port 4. Melden Sie sich dafür an der Fritzbox an, klicken Sie im linken Navigationsbereich auf „Heimnetz“ und wählen Sie hier den Reiter „Netzwerkeinstellungen“. Ganz oben finden Sie die Option „Gastzugang für LAN 4“ aktiv. Aktivieren Sie das Kästchen davor, und klicken Sie ganz unten auf „übernehmen“. Sollten Sie des öfteren Besuch empfangen, können Sie diese Einstellungen auch aktiv lassen. Notfalls können Sie auch einen preiswerten Switch an diesem Port anschließen, so dass Sie  auch mehrere Geräte per Gastzugang an die Fritzbox anschließen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1987340