2048673

Windows 8.1: So ändern Sie den Netzwerktyp

22.05.2015 | 14:31 Uhr |

Unter Windows 8.1 ist es nicht mehr so einfach, den Netzwerktyp zu ändern. Wir stellen Ihnen vier Möglichkeiten vor, die jedoch meistens nicht unter allen Windows-Konfigurationen funktionieren.

Windows 8.1 unterscheidet zwischen drei Netzwerktypen: öffentliches Netzwerk, privates Netzwerk und Domänennetzwerk. Diese Einteilung existiert bereits seit Windows 7, allerdings hießen die Kategorien dort noch öffentliches Netzwerk, Heimnetzwerk und Arbeitsplatznetzwerk. Gleich geblieben ist jedoch, dass jeder Typ andere Optionen für die Datei- und Druckerfreigabe, die Remotedesktopverbindung und die Bildung von Heimnetzgruppen mitbringt.

Ein Domänennetzwerk richtet Windows ein, sobald Sie Ihren PC einer Domäne anschließen. Doch wie wechselt man in Windows 8.1 von einem öffentlichen zu einem privaten Netzwerk? In einem öffentlichen Netzwerk, beispielsweise in einem Internet-Cafe, macht Windows dicht und lässt unter anderem keinen Zugriff auf eingerichtete Freigaben zu. Erst nach dem Umschalten zu einem privaten Netzwerk ist wieder ein einfacher Datenaustausch möglich. Insbesondere Notebook-Besitzer können beim Wechseln des Standorts in die Lage geraten, dass sie den Netzwerktyp ändern müssen.

Unter Windows 7 und 8 ließ sich das im Netzwerk- und Freigabecenter nach einem Klick auf das eingestellte Netzwerkprofil erledigen. Doch in Windows 8.1 hat Microsoft diese Funktion entfernt.

Es gibt nun mehrere Möglichkeiten, den Netzwerktyp an anderer Stelle zu ändern. Leider funktionieren die meisten nicht in jeder Windows-Konfiguration:

Am einfachsten ist der Weg über die Charms-Bar: Fahren Sie mit der Maus in die rechte untere oder obere Ecke des Bildschirms, so dass die Charms-Leiste sichtbar wird. Klicken Sie auf „Einstellungen“ und ganz unten auf „PC-Einstellungen ändern“. Weiter geht’s mit einem Klick auf „Netzwerk“ und einem weiteren auf den Namen Ihres WLAN. Ganz oben sollte nun „Geräte und Inhalte suchen“ stehen. Darunter sitzt ein Schalter. Wenn Sie ihn auf „Ein“ schieben, sind die Einstellungen für ein privates Netzwerk aktiv, bei „Aus“ die für ein öffentliches Netzwerk. Allerdings erscheint „Geräte und Inhalte suchen“ nicht auf jedem Windows-8.1-Rechner.

Von einem öffentlichen zu einem privaten Netzwerk wechseln: Probieren Sie es mit dieser Methode: Öffnen Sie den Windows-Explorer und klicken Sie in der linken Spalte auf „Netzwerk“. Es erscheint die gelb hinterlegte Meldung „Netzwerkerkennung ist deaktiviert. Netzwerkcomputer und -geräte sind nicht sichtbar. Klicken Sie hier, um dies zu ändern…“. Nach einem Klick sehen Sie ein kleines Auswahlmenü. Wählen Sie dort „Netzwerkerkennung und Dateifreigabe aktivieren“. Windows will nun von Ihnen wissen, ob es das öffentliche in ein privates Netzwerk umwandeln oder auch in öffentlichen Netzen Dateifreigaben erlauben soll. Wählen Sie dieser Stelle die erste Option.

Die dritte Möglichkeit führt über die Registry: Rufen Sie den Editor regedit.exe auf und gehen Sie zum Pfad HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\NetworkList\Profiles. Dort speichert Windows die Informationen über sämtliche Netzwerke, mit denen Sie Ihren Rechner in der Vergangenheit verbunden haben.

Suchen Sie das aktuelle Profil heraus, indem Sie die Einträge mit den geschweiften Klammern der Reihe nach anklicken und mit einem Doppelklick auf „ProfileName“ den Namen auslesen. Nach einem Doppelklick auf „Category“ können Sie den Wert und damit den Netzwerktyp einstellen: „0“ steht für ein öffentliches, „1“ für ein privates und „2“ für ein Domänennetzwerk. Booten Sie Ihren PC neu, damit die Änderung wirksam wird.

Auch Methode 2 und 3 funktionieren nicht immer – die beschriebene Meldung erscheint nicht, und die Änderung an der Registry hat keine Auswirkungen. Grund ist in den meisten Fällen, dass im Netzwerk- und Freigabecenter über „Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern“ bei „Gast oder Öffentlich“ das Profil des Netzwerktyps geändert und sowohl die Netzwerkerkennung wie auch die Datei- und Druckerfreigabe auch bei öffentlichen Netzwerken gestattet wurde. Das können und sollten Sie ändern. Falls Sie diese Modifikation jedoch benötigen, gibt es noch einen vierten Weg, um den Netzwerktyp umzuschalten.

Die vierte Variante: Rufen Sie in der Charms-Bar die Suche auf und geben Sie „secpol.msc“ ein. Damit öffnen Sie das Fenster „Lokale Sicherheitsrichtlinie“. Markieren Sie „Netzwerklisten-Manager-Richtlinien“ und klicken Sie doppelt auf den Namen Ihres Netzwerks. Wechseln Sie zum Register „Netzwerkadresse“, stellen Sie den gewünschten Standorttyp ein und bestätigen Sie mit „OK“. Ein Neustart ist nicht erforderlich, die Änderung ist sofort wirksam.

Achtung: secpol.msc ist nur in Windows Ultimate, Professional und Enterprise enthalten.

Über die Bearbeitung der Sicherheitsrichtlinie können Sie den Netzwerktyp mit wenigen Klicks ändern.
Vergrößern Über die Bearbeitung der Sicherheitsrichtlinie können Sie den Netzwerktyp mit wenigen Klicks ändern.
0 Kommentare zu diesem Artikel
2048673