2234822

Netzwerkprofile einfach in Windows verwalten

24.11.2016 | 15:03 Uhr |

Microsoft Windows bietet eine einfache, aber versteckte Funktion zum Verwalten der LAN-Profile.

Sobald Sie Ihren Rechner mit einem Netzwerk verbinden, legt Windows dafür ein neues Profl an. Es speichert beispielsweise die Einstellungen der Firewall, bei einem WLAN aber auch die SSID, also den Namen, und den WPA- beziehungsweise WPA2-Schlüssel. Sobald sich an der Netzwerkkonfguration etwas ändert, legt Windows ein neues Profil an. Dazu genügt es bereits, dass Sie sich einen neuen Switch oder Router anschaffen. Sind Sie mit einem Notebook unterwegs, speichert das Betriebssystem dauerhaft die Zugangsdaten zu sämtlichen WLANs, zu denen Sie Kontakt aufnehmen.

Oft ist es sinnvoll, alte, nicht mehr benutzte Profle zu löschen, etwa damit sich Windows nicht weiter mehr mit einem Netzwerk verbinden will, auf das Sie keinen Zugriff mehr haben. Im Fall eines WLAN lässt sich das recht einfach über die Eingabeaufforderung erledigen. Das Vorgehen ist für Windows 7, 8.1 und 10 immer gleich: Geben Sie ins Suchfeld des Startmenüs beziehungsweise auf der Kacheloberfläche cmd ein und klicken Sie auf den Link „Eingabeaufforderung“. Tippen Sie dort den Befehl netsh wlan show profles ein und bestätigen Sie mit der Enter-Taste. Es erscheint eine Liste sämtlicher Funknetzwerke, zu denen aktuell ein Profl existiert. Mit netsh wlan delete profile name=“[Name]“ können Sie nun gezielt einzelne WLAN löschen. Dazu ersetzen Sie einfach „[Name]“ durch die Bezeichnung des entsprechenden Funknetzes.

So ändern Sie Ihren Netzwerktyp unter Windows 10

Weitaus schwieriger ist die Verwaltung der kabelgebundenen Netzwerke. In Windows 7 gab es zu diesem Zweck noch eine Funktion in der grafischen Bedienoberfläche. Öffnen Sie dort das Netzwerk- und Freigabecenter, und klicken Sie im Feld „Aktive Netzwerke anzeigen“ auf das Symbol, das vor dem Namen des aktuellen Netzwerks steht. Sie sehen dort entweder eine Parkbank, ein Bürogebäude oder ein Haus, je nachdem, um welchen Typ Netzwerk es sich handelt (öffentlich, Arbeitsplatzoder Heimnetzwerk). Es erscheint das Fenster „Netzwerkeigenschaften festlegen“, in dem Sie auf den Link „Netzwerkadressen zusammenführen oder löschen“ klicken. Danach erhalten Sie eine Liste der gespeicherten Profile. Markieren Sie die nicht benötigten Einträge und klicken Sie auf „Löschen“.

10 WLAN-Tipps, die Sie noch nicht kennen

Seit Windows 8 fehlt diese Funktion jedoch. Um einen Überblick über die vorhandenen LAN-Profile zu gewinnen und sie gezielt zu löschen, müssen Sie in die Registrierdatenbank gehen. Tippen Sie im Suchfeld des Startmenüs oder auf der Kacheloberfläche regedit ein und rufen Sie den Registrierungseditor auf. Klicken Sie sich in dem Verzeichnisbaum durch zum Ordner HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\NetworkList\Profiles. Öffnen Sie nacheinander die dort angelegten Unterordner. In der Zeile „ProfileName“ fnden Sie jeweils die Namen der Netzwerke. Klicken Sie der Reihe nach die Namen der Ordner, die Sie entfernen möchten, mit der rechten Maustaste an und gehen Sie auf „Löschen“.

Netzwerk-Profile mit NetSetMan verwalten

0 Kommentare zu diesem Artikel
2234822