710510

Netzwerkkabel: Patch- oder Crossover-Kabel?

Vor einiger Zeit haben Sie sich zwei Netzwerkkarten und ein entsprechendes Kabel gekauft, um zwei PCs zu vernetzen. Inzwischen haben Sie sich aber einen dritten Rechner zugelegt und möchten alle drei PCs über einen Hub verbinden. Allerdings bekommen Sie zu einem der Rechner keine Verbindung, obwohl Sie sicher bin, dass dessen Netzwerkkarte richtig konfiguriert ist. Woran könnte das liegen?

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Gering

Vor einiger Zeit haben Sie sich zwei Netzwerkkarten und ein entsprechendes Kabel gekauft, um zwei PCs zu vernetzen. Inzwischen haben Sie sich aber einen dritten Rechner zugelegt und möchten alle drei PCs über einen Hub verbinden. Allerdings bekommen Sie zu einem der Rechner keine Verbindung, obwohl Sie sicher bin, dass dessen Netzwerkkarte richtig konfiguriert ist. Woran könnte das liegen?

Vermutlich haben Sie zwei Ihrer Rechner noch über das ursprüngliche Netzwerkkabel miteinander verbunden. Wenn es sich bei diesem Kabel um ein so genanntes Crossover-Kabel handelt, können Sie damit nur zwei Netzkarten direkt verbinden, nicht aber über einen Hub.

"Crossover" bedeutet, dass der Anschluss an einem Ende des Kabels spiegelbildlich zur Verdrahtung am anderen Ende ist. Das ist nötig, damit zwei Netzkarten direkt zusammenarbeiten können. Beim Betrieb mit einem Hub übernimmt der Hub die Crossover- Funktion.

Ihr altes Crossover- Kabel können Sie hier nur weiterbenutzen, wenn der Hub einen so genannten "Uplink"-Steckplatz besitzt. Andernfalls brauchen Sie ein so genanntes Patch-Kabel. Dieses Kabel ist im Fachhandel für etwa 20 Mark erhältlich. Der Preis hängt von der Länge des Kabels ab.

0 Kommentare zu diesem Artikel
710510