24.08.2012, 13:23

Stephan Mayer

Netzwerke Tipps & Tricks

Für jeden Zweck die richtigen Zugriffsrechte zuteilen

Für jeden Zweck die richtigen Zugriffsrechte zuteilen. ©iStockphoto.com/Leggnet

Wer einen Server in seinem Netzwerk betreibt, wird schnell feststellen, dass die Standardeinstellungen für Freigaben zu unflexibel sind.
Das betrifft alle auf PC-Ebene üblichen Betriebssysteme. Wer beispielsweise das Netzwerk für eine Familie betreut, wird Freigaben so anlegen wollen, dass die Kinder nicht an die Buchführungsdaten kommen können. Andererseits ist aber eine Freigabe gefragt, auf die Kinder wie Eltern zwecks Datenaustausch gleichermaßen schreibend zugreifen können. Und die Musik- und Filmsammlung soll allen lesend zur Verfügung stehen.
Bei Windows kann man all dies mit den Professional-Versionen seit Windows XP sowie mit den Ultimate-Versionen seit Vista einrichten. Die Home-Versionen beherrschen die Zuweisung von Benutzerrechten von Haus aus nicht. Bei XP kann man diese Funktion allerdings durch einen Eingriff in die Registrierungsdatenbank freischalten. Linux (und auch Mac-OS X) nutzen als Server-Software das Paket Samba. Das verfügt über alle Funktionen zur Zugriffsrechte-Verwaltung.
So geht’s: Öffnen Sie in Windows Vista und 7 die Management Console. Wenn Sie „Lokale Benutzer und Gruppen“ hier nicht finden, müssen Sie die Funktion noch über „Datei ➞ Snap-In hinzufügen/Entfernen“ aktivieren. Klicken Sie im linken Fensterabschnitt auf den Pfeil vor „Lokale Benutzer und Gruppen“ und dann auf „Gruppen“. Nach einem Rechtsklick in den freien Raum in der mittleren Spalte wählen Sie im neu erscheinenden Menü „Neue Gruppe“ und legen die gewünschte Gruppe an. Analog dazu erstellen Sie auch die benötigten neuen Benutzer.
Anschließend ordnen Sie die neuen Benutzer den richtigen Gruppen zu. Dazu klicken Sie doppelt auf den Benutzernamen, gehen im neuen Fenster auf die Registerkarte „Mitglied von“ und klicken auf „Hinzufügen“. Im danach erscheinenden Fenster klicken Sie zuerst auf „Erweitert“ und dann auf „Jetzt suchen“. Daraufhin erscheint eine Liste aller Gruppen. Hier wählen Sie die gewünschten per Mausklick aus und bestätigen Ihre Wahl dreimal mit „OK“.
Danach klicken Sie noch das freigegebene Verzeichnis mit der rechten Maustaste an, wählen im neuen Menü „Eigenschaften“. Im nächsten Fenster wählen die Registerkarte „Sicherheit“ und vergeben dort die passenden Zugriffsrechte. Dazu fügen Sie die Gruppe hinzu, zu der Sie gehören, und setzen deren Rechte auf Vollzugriff. Anschließend machen Sie das gleiche mit der Gruppe, die eingeschränkten Zugang haben soll, und setzen die Rechte auf „Lesen, Ausführen“ und „Ordnerinhalt anzeigen“.
Bei Linux und Mac-OS X, die mit Samba arbeiten, reichen einige Kommandos für den gleichen Effekt. Allerdings müssen Sie zwei verschiedene Arbeitsschritte durchführen. Zunächst setzen Sie für die vorhandenen Dateien die richtigen Rechte: Mit dem Befehl chown <Ihr Benutzername> * -R übernehmen Sie den Besitz aller Dateien. Mit chgrp <Gruppenname> * -R weisen Sie allen Dateien und Verzeichnissen auch die richtige Gruppe(n) zu. Und mit chmod 775 * (Bedeutung: Schreibrechte für Besitzer und Gruppe) oder chmod 750 * (Schreibrechte für Besitzer, Leserechte für Gruppe) erhalten alle Dateien/Verzeichnisse auch die korrekten Berechtigungen.
Jedoch legt Samba danach die Dateien immer noch mit den Standardberechtigungen an. Deshalb müssen Sie auch noch in einem Textprogramm die Datei „/etc/samba/smb.conf“ öffnen und ändern. Fügen Sie bei den jeweiligen Freigaben zwei der folgenden vier Zeilen hinzu:
create mode = 0660 (Gruppe darf Dateien ändern),
create mode = 0640 (Gruppe darf Dateien nur lesen),
directory mode = 0770 (Gruppe darf Verzeichnisse ändern),
directory mode = 0750 (Gruppe darf Verzeichnisse nur lesen).
Diese Befehle sorgen dafür, dass zukünftig alle Dateien und Verzeichnisse mit den richtigen Rechten angelegt werden. Nach dem Speichern der geänderten Datei geben Sie noch /etc/init.d/smb restart ein, um die Einstellungen zu aktivieren.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1289853
Content Management by InterRed