Netz-Kult

Wie sah die erste Webseite der Welt aus?

01.11.2012 | 11:26 Uhr | Daniel Behrens

Im Internet existieren bereits mehr als 300 Millionen Webseiten und es werden jeden Tag mehr. Doch wie sah eigentlich die Allererste aus? Wir zeigen es Ihnen.

Als Erfinder des WWW (World Wide Web) gilt Tim Berners-Lee, Physiker bei der europäischen Organisation für Kernforschung (CERN). Anno 1989 war er auf der Suche nach einer Möglichkeit, (Forschungs-) Informationen auf einfache Weise im schon damals existierenden Internet zu veröffentlichen und miteinander zu verknüpfen. Berners-Lee entwickelte das Ur-HTML (Hypertext Markup Language) und damit auch die Option, Seiten über Links miteinander zu vernetzen. Parallel dazu schuf der Physiker den ersten Web-Browser mit dem Namen „HyperMedia Browser/Editor“.


Lang, lang ist’s her: 1989 erfand Tim Berners-Lee das
World Wide Web. Dies ist ein Screenshot einer überarbeiteten
Version der weltweit ersten Web-Seite.
Vergrößern Lang, lang ist’s her: 1989 erfand Tim Berners-Lee das World Wide Web. Dies ist ein Screenshot einer überarbeiteten Version der weltweit ersten Web-Seite.

Die erste WWW-Seite stammt dementsprechend auch von Berners-Lee. Sie enthielt im Wesentlichen Informationen über das WWW-Projekt an sich und Anleitungen zum Thema HTML. Die Ur-Form dieser allerersten Web-Seite existiert nicht mehr. Wohl aber eine überarbeitete Version, die einige Links zu anderen Websites enthält. Ursprünglich lag diese Web-Seite auf dem ersten Webserver, einem Computer des CERN, der auch heute noch über info.cern.ch erreichbar ist. Inzwischen finden sich unter der Adresse englischsprachige Informationen über Tim Berners-Lee und die Historie des WWW.

1489240