577073

So schnell brennt Nero wirklich

29.08.2008 | 11:13 Uhr |

Standardmäßig zeigt die Brenn-Suite Nero nur die vom Anwender ausgewählte Brenngeschwindigkeit an. Mit einem kleinen Trick sehen Sie auch, wie schnell ein Datenträger tatsächlich beschrieben wird.

"Start des Brennvorgangs mit 8x" steht etwas lapidar in der Ereignisliste, wenn Sie eine CD oder DVD brennen. Doch wie schnell beschreibt Nero den Datenträger tatsächlich? Viele Anwender könnten mit dem eingebauten Brenner schneller brennen, als sie meinen - wenn sie überhaupt wüssten, dass der Brenner nicht seine Höchstgeschwindigkeit entfaltet. Wer das herausfinden will, muss einfach einen Eintrag in der Registry ändern.

Registry-Eingriff: Klicken Sie sich durch bis zu "Hkey_Current_User\Software\Nero\Nero8\Nero - Burning Rom\Recorder". Erstellen Sie dann mit "Bearbeiten, Neu, Dword-Wert" den neuen Eintrag "ShowSingleRecorderSpeed", und geben Sie ihm den Wert "1". Schließen Sie den Registry-Editor, und starten Sie Windows und Nero neu. Jetzt sehen Sie im Statusfenster jederzeit die genaue Brenngeschwindigkeit sowie den Datendurchsatz in KB/s.

Mehr Tempo: Ist der Wert niedriger als erwartet, auch wenn Sie die maximal mögliche Geschwindigkeit gewählt haben, empfehlen wir, den Brenner in einem anderen PC zu testen oder mit anderen Rohlingen zu arbeiten. Bei älteren Geräten, die per IDE-Bus angeschlossen sind, kann es zudem sinnvoll sein, den Brenner, also das Ziellaufwerk, an einen anderen Kanal anzuschließen als das Quelllaufwerk.

0 Kommentare zu diesem Artikel
577073