718116

Mozilla: Google-Toolbar funktioniert nicht mehr

Sie haben Mozilla 1.1 auf die Version 1.2.1 aktualisiert. Seitdem können Sie die Google-Toolbar nicht mehr nutzen. Stattdessen erhalten Sie eine rote Fehlermeldung am unteren Rand des Browser-Fensters. Als Ersatz habe Sie zwar Easysearch installiert, aber dieses Werkzeug erfüllt nicht alle Ihre Anforderungen.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie haben Mozilla 1.1 auf die Version 1.2.1 aktualisiert. Seitdem können Sie die Google-Toolbar ( http://googlebar.mozdev.org ) nicht mehr nutzen. Stattdessen erhalten Sie eine rote Fehlermeldung am unteren Rand des Browser-Fensters. Als Ersatz habe Sie zwar Easysearch ( http://easysearch.mozdev.org ) installiert, aber dieses Werkzeug erfüllt nicht alle Ihre Anforderungen.

Lösung:

Die aktuelle Version der Google-Toolbar arbeitet nicht korrekt mit Mozilla 1.2.1 zusammen. Aufgrund von Kompatibilitätsproblemen sucht Mozilla die zugehörigen Dateien am falschen Ort. Wenn Sie einen Teil der Dateien jedoch manuell in das Verzeichnis verschieben, in dem Mozilla sie sucht, bekommen Sie die Google-Toolbar schnell zum Laufen.

Gehen Sie auf die Web-Seite http://googlebar.mozdev.org , klicken Sie auf den entsprechenden Download-Link um das Einrichten der Google-Toolbar zu starten.

Beenden Sie anschließend Mozilla, wobei Sie darauf achten müssen, auch das Systray-Icon über einen Rechtsklick und "Mozilla beenden" auszuschalten. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung, und begeben Sie sich mit dem CD-Befehl in das Programmverzeichnis von Mozilla.

Nun wechseln Sie mit

cd chrome

md locales

md locales\en-us

in den Ordner \Chrome, legen dort zwei neue Verzeichnisse an und verschieben mit

move googlebar\locale\en-us\googlebar\*.* locales\en-us

die Dateien der Google-Toolbar. Starten Sie danach Mozilla - die Google-Toolbar wird funktionieren.

Easysearch können Sie nur manuell de-installieren. Halten Sie die Eingabeaufforderung im Chrome-Verzeichnis geöffnet, und beenden Sie Mozilla vollständig - auch das Systray-Icon. Öffnen Sie die Datei CHROME.RDF mit

notepad chrome.rdf

Löschen Sie die sechs Zeilen zwischen

<RDF:Description about="urn:mozilla:package:easysearch"

und dem nächsten Auftreten von

c:name="easysearch" />

sowie die Zeile

<RDF:li resource="urn:mozilla:package:easysearch"/>

Öffnen Sie in den Verzeichnissen \Overlayinfo\Navigator\Content und \Overlayinfo\Communicator\Content jeweils Datei OVERLAYS.RDF im Editor. Löschen Sie hier jeweils die Zeile

<RDF:li>chrome://easysearch/content/easysearchOverlay.xul</RDF:li>

Speichern Sie alle Dateien, und entfernen Sie zum Schluss die Datei Easysearch. JAR aus dem Chrome-Verzeichnis. Beim nächsten Start von Mozilla ist Easysearch verschwunden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
718116