1792404

Zweites Display anschließen und einrichten

19.12.2014 | 11:31 Uhr |

Sie haben am Rechner stets mehrere Programme geöffnet. Das Wechseln zwischen den Fenstern ist Ihnen auf Dauer zu mühsam.

Mehr Displayfläche erhalten Sie mit einem zweiten Monitor. Dann haben Sie beispielsweise auf einem Schirm Ihr Mailprogramm, am anderen Ihren Browser permanent im Blick. So schließen Sie einen zweiten Bildschirm an und richten ihn passend ein: Voraussetzung für einen zweiten Schirm ist eine Grafikkarte mit zwei Anschlüssen und ein Monitor mit passender Schnittstelle. Haben Sie den zweiten Schirm angeschlossen, zeigt der Rechner den Desktop doppelt an.

Die besten großformatigen TFT-Bildschirme

Um nun die Ansicht zu erweitern, klicken Sie unter Windows 7 und 8 mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Stelle am Desktop des Hauptbildschirms und gehen auf „Bildschirmauflösung“. Hier können Sie die Darstellung der Schirme einrichten. Unter „Mehrere Anzeigen“ wählen Sie anstatt „Diese Anzeigen duplizieren“ „Diese Anzeigen erweitern“ aus und bestätigen mit „Übernehmen“ und „OK“.

Nun steht Ihnen die Fläche beider Monitore wie ein Bildschirm zur Verfügung, und Sie können die geöffneten Programme nach Belieben anordnen. Dazu öffnen Sie die Anwendung, klicken in den oberen Rahmen und schieben sie an den gewünschten Platz. Unter „Bildschirmauflösung“ lassen sich die Displayauflösungen anpassen oder die Priorität der beiden Bildschirme definieren. Wollen Sie zwischendurch die Monitoransichten wieder verändern, geht das am schnellsten mit der Tastenkombination Win-P: Halten Sie Windows-Taste gedrückt, und tippen Sie auf P. So wechseln Sie zwischen duplizierter und erweiterter Anzeige hin und her.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1792404