2082365

Mit der Wmic.exe arbeiten

18.06.2015 | 14:31 Uhr |

Mithilfe des Windows-Tools Wmic lassen sich viele Funktionen schnell ansprechen - zB. zum Deinstallieren von multiplen Programmen.

Mit der in Windows enthaltenen Wmic.exe können Sie über die Kommandozeile auf die Windows Management Instrumentation zugreifen und viele Systemfunktionen steuern und anpassen. In eine Batch-Datei geschrieben, lassen sich so viele Aufgaben automatisieren. Beispiel: mehrere Programme auf einmal deinstallieren. Lassen Sie sich mit folgendem Kommando eine Liste aller Programme ausgeben, die sich mit Wmic deinstallieren lassen: Wmic product get name Der Aufruf zum De-installieren eines Programms lautet:

Wmic product where “name like ‘<Programmname>’ “ call uninstall  

Damit er funktioniert, müssen Sie das Kommandozeilenfenster mit Admin-Rechten gestartet haben. Tippen Sie dazu cmd in das Suchfeld des Startmenüs ein, klicken Sie die gefundene Cmd.exe mit der rechten Maustaste an, und wählen Sie „Als Administrator ausführen“. Ansonsten erhalten Sie als Antwort von Wmic die Meldung „Return Value = 1603“ statt der Erfolgsmeldung „Return Value = 0“. Ersetzen Sie <Programmname> durch die Bezeichnung des Programms in exakt der Schreibweise, wie sie in der durch das vorherige Kommando ausgegebenen Liste angezeigt worden ist. Damit die De-installation ohne Rückfragen und Bestätigungen abläuft, hängen Sie danach noch den Schalter „/nointeractive“ an. Um zum Beispiel Java 8 Update 31 zu de-installieren, geben Sie in die Kommandozeile Folgendes ein:

Wmic product where “name like ‘Java 8 Update 31’ “ call uninstall /nointeractive  

Um mehrere Programme automatisch hintereinander zu de-installieren, öffnen Sie den Windows-Editor und schreiben die De-installationsbefehle für die betreffenden Programme untereinander. Speichern Sie die Datei dann beispielsweise als „Uninstall.bat“. Setzen Sie den Dateinamen dabei in Anführungszeichen, damit die Datei nicht mit der Editor-Standardendung .txt gespeichert wird.

Um die Batch-Datei mit Admin-Rechten zu starten, klicken Sie sie mit der rechten Maustaste an und wählen daraufhin „Als Administrator ausführen“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2082365