703170

Installationsassistenten abschalten

13.05.2009 | 11:00 Uhr |

Sie haben eine aktuelle Office-Version installiert (etwa Office 2007) und die vorherige Version parallel dazu behalten. Wenn Sie jetzt abwechselnd das ältere und neuere Word starten, nervt jedes Mal der Installationsassistent.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Wenn Sie unterschiedliche Word-Versionen abwechselnd starten, ändern beide jeweils die gemeinsam genutzte Konfiguration, beispielsweise die Verknüpfung der DOC-Dateien mit Word. Standardmäßig prüft der Windows-Installer bei jedem Word-Start, ob sich die nötigen Systemeinstellungen geändert haben, und repariert sie gegebenenfalls. Diese Reparaturfunktion können Sie jedoch deaktivieren.

Schritt 1: Starten Sie zuerst die von Ihnen häufiger benutzte Word-Version (beispielsweise Word 2003), um die Standardeinstellungen für diese Version zu aktivieren. Anschließend beenden Sie diese Word-Version wieder.

Schritt 2: Starten Sie Regedit (über "Win-R"). Gehen Sie zum Schlüssel

"Version" steht hier für die Versionsnummer der seltener benutzen Word-Version, etwa „12.0“ für Word 2007. Erstellen Sie hier den Dword-Wert „NoReReg“ mit dem Wert „1“.

Schritt 3: Die neue Einstellung gilt nur für den aktuellen Benutzer. Wenn Sie mehrere Konten eingerichtet haben, müssen Sie die Änderung für alle Benutzer vornehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
703170