2211682

So nutzen Sie Microsoft BitLocker auch ohne TPM-Chip

27.07.2016 | 15:10 Uhr |

Microsofts Laufwerksverschlüsselung ist eine sichere Sache: So verwenden Sie BitLocker auch ohne kompatiblen TPM-Chip.

Die BitLocker-Laufwerkverschlüsselung schützt alle Dateien eines Laufwerks, während das ebenfalls von Microsoft stammende verschlüsselnde Dateisystem „Encrypting File System“ nur einzelne Dateien verschlüsselt. Was aber tun, wenn der eigene Rechner nicht über einen TPM-Chip (Trusted Platform Module) verfügt und Windows 8.1 und 10 deshalb die Ausführung des BitLocker-Einrichtungsassistenten verweigert? Es funktioniert mit der entscheidenden Einstellung auch ohne TPM.

5 schnelle Tipps für Ihre Datensicherheit

So geht’s: Falls noch nicht geschehen, deaktivieren Sie im ersten Schritt das TPM-Modul im BIOS beziehungsweise UEFI-Menü. Welche Taste Sie zum Aufrufen des BIOS/UEFI beim Starten drücken müssen und wo genau sich die TPM-Deaktivierung verbirgt, hängt vom PC- beziehungsweise Mainbord-Hersteller ab. Nun starten Sie mit dem Befehl „gpedit.msc“ in der Cortana/Suchzeile den Editor für lokale Gruppenrichtlinien und wechseln Sie im Navigationsbereich zum Eintrag „Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows-Komponenten -> BitLocker-Laufwerkverschlüsselung -> Betriebssystemlaufwerke“. Per Doppelklick auf die Richtlinie „Zusätzliche Authentifizierung beim Start anfordern“ öffnet sich ein Fenster, in dem Sie links oben die Einstellung von „Nicht konfiguriert“ auf „Aktiviert“ ändern. Zudem muss darunter die Option „BitLocker ohne kompatibles TPM zulassen“ aktiviert sein.

USB-Stick verschlüsseln und als Passwort-Manager nutzen - so geht´s

Bestätigen Sie mit „OK“, öffnen Sie den Windows Explorer und dort mit der rechten Maustaste das Kontextmenü des Windows-Laufwerks „c:“. Wählen Sie den Eintrag „BitLocker aktivieren“, folgen Sie dem Einrichtungsassistenten aktivieren und starten Sie Ihren Rechner zum Abschluss neu.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2211682