2164499

Linux Desktop-Tipps

Menüelemente für Gnome/XFCE/Unity mit GTK-Theme-Config anpassen

08.01.2016 | 10:45 Uhr |

Wer die verwendete Desktop-Umgebung bis ins Detail perfekt anpassen möchte, kommt mit den Einstellungen und standardmäßig installierten Tools nicht immer weiter. Unter Unity, Gnome lassen sich beispielsweise die Farben vieler Menüelemente und des Panels nur über Themes festlegen.

Jedes Thema für Gnome bringt sein eigenes Farbschema mit, und eine feinere Farbabstimmung ist auf modernen Desktops auf der Basis des Gnome-Toolkits GTK3 gar nicht mehr vorgesehen. Ein nützliches Einstellungs-Tool, das ursprünglich für XFCE entwickelt wurde, aber auch unter Gnome und Unity funktioniert, hilft bei Detaileinstellungen: GTK-Theme-Config erlaubt die Auswahl eigener Farben für Menüs, Menübeschriftung und Textmarkierung. In Unity und XFCE kann es zudem die Farbe des Panels und dessen Schrift anpassen. Die Installation ist ab Debian 8 und Ubuntu 14.04 einfach. Das Tool befindet sich hier in den offiziellen Paketquellen und ist mit

sudo apt install gtk-theme-config

schnell installiert. In den Anwendungsmenüs oder in der Dash-Übersichtsseite nennt sich das Tool „Theme Configuration“. Es bietet folgende Farb-Feinabstimmungen, die sich auf GTK2/GTK3-Programme und die Desktop-Elemente auswirken:

Hervorhebungsfarben legen fest, in welchen Farben ein mit der Maus markierter Text erscheinen soll.

Leistenfarben bestimmen die Farbe des Panels. Gnome 3.x wird diese Einstellung allerdings ignorieren.

Menüfarben definieren das Farbschema ausklappender Programmmenüs.

Auch interessant: Ausgefeilte Arbeitsflächen für Linux-Desktops

0 Kommentare zu diesem Artikel
2164499