2204433

Mehrere Partitionen auf einer Festplatte zusammenführen

24.06.2016 | 09:45 Uhr |

Wenn Windows beim Vereinen von Partitionen streikt, hilft das Tool Partition Wizard weiter. Wir zeigen Ihnen, wie man es nutzt.

Windows bringt mit der Datenträgerverwaltung, erreichbar in der Systemsteuerung über „Verwaltung -> Computerverwaltung -> Datenspeicher“, ein leistungsfähiges Hilfsprogramm zum Anlegen, Löschen und Formatieren von Festplatten und Partitionen mit. Beim Zusammenführen von zwei Partitionen zu einer großen streikt das Programm jedoch oft. Mehr Verlass ist auf den englischsprachigen Minitool Partition Wizard , der in seiner Free Edition für den privaten Einsatz kostenlos ist.

Tipp: So finden Sie die perfekte SSD

Wichtig: Bevor Sie eine Partition einer anderen zuordnen, müssen Sie deren Inhalt zunächst einmal sichern, beispielsweise auf eine USB-Festplatte oder einen anderen Datenträger in Ihrem Computer. Wollen Sie Partitionen zusammenführen, ohne dabei Daten zu löschen, müssen Sie auf die kostenpflichtige Variante des Partition Wizards zurückgreifen.

Klicken Sie die Partition, die Sie auflösen wollen, in der Übersicht mit der rechten Maustaste an und wählen Sie „Wipe Partition“. Anschließend klicken Sie die andere Partition mit der rechten Maustaste an und gehen auf „Extend“. Im folgenden Fenster erwartet Sie ein Dropdown-Menü mit der Beschriftung „Take Free Space from“. Wählen Sie hier den soeben gelöschten freien Plattenspeicher aus. Darunter sehen Sie einen Schieberegler, mit dem Sie einstellen, wie viel des nun freien Plattenplatzes der Partition zugeschlagen werden soll. Um die gelöschte Partition komplett aufzulösen, ziehen Sie einfach den Regler ganz nach rechts und bestätigen mit „OK“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2204433