2049672

Mehr als zwei Apps nebeneinander anzeigen

27.02.2015 | 14:22 Uhr |

Auf Tablets und Notebooks mit Windows 8 erleichtert die Funktion „Snap“ das Arbeiten mit mehreren Apps. Manchmal funktioniert das nur über einen Umweg.

Eine Windows-App startet normalerweise im Vollbild-Modus. Um zu einer anderen App zu wechseln, wischen Sie vom linken Bildschirmrand mit dem Finger oder von links über das Touchpad nach rechts.

Mit „Windows Snap“ bekommen Sie zwei Apps nebeneinander auf das Display: Wenn Sie mit dem Finger oder der Maus in die linke obere Bildschirmecke fahren, erscheint Miniaturansichten der Apps, die Sie zuletzt geöffnet hatten. Bleiben Sie nun mit dem Finger oder der Maustaste auf einem der Miniaturansichten und ziehen Sie sie zur linken oder rechten Bildschirmseite. Die Vollbild-App rückt zur Seite und Sie sehen ein blaues Hintergrundbild. Dorthin können Sie die neue App verschieben. Zwischen den Apps verläuft ein schwarzer Balken: Um eine der Apps größer darzustellen, schieben Sie ihn nach links oder rechts.

Das klappt bei allen Bildschirm-Auflösungen. Bei einem Tablet und Notebook mit einer Full-HD-Auflösung können Sie drei Apps nebeneinander platzieren. Haben Sie einen Monitor mit 4K-Auflösung ans Notebook angeschlossen, bekommen Sie sogar vier Apps Seite an Seite auf das Display.

Liegt die Bildschirm-Auflösung zwischen Full-HD und 4K lassen sich trotzdem vier Apps auf den Bildschirm zwängen. Dazu wechseln Sie zu „PC-Einstellungen > PC und Geräte > Bildschirm“. Unter „Weitere Optionen“ wählen Sie „Kleiner“. Dann stellt Windows die Apps nicht skaliert, sondern mit der nativen Bildschirmauflösung dar.

Üblicherweise wählen die Hersteller bei hochauflösenden Tablet- und Notebook-Displays nämlich eine skalierte Anzeige von 125 oder 150 Prozent, damit auch kleine Schriften und Icons noch gut erkennbar sind. Durch die native Darstellung nehmen die App-Fenster aber weniger Pixel ein und lassen sich deshalb nebeneinander platzieren. Allerdings hängt es sehr stark von der App ab, ob Sie in dieser Darstellung noch etwas erkennen können und sich alle Apps sinnvoll nutzen lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2049672