1946441

Mehr Platz zum Schreiben im Vollbild-Modus

12.06.2014 | 09:36 Uhr |

Kaum Platz zum Tippen auf dem Tablet oder Subnotebook? Kein Problem: Word verfügt über einen Vollbildschreibmodus, den Microsoft allerdings ziemlich versteckt.

Natürlich sind all die Bedienelemente, Symbolleisten und Registerkarten in der Textverarbeitung von Microsoft wichtig. Doch gerade auf kleineren Bildschirmen wie Subnotebooks oder Tablet-PCs kommt es darauf an, den vorhandenen Platz auf dem Display optimal auszunutzen. Dazu bietet Microsoft nicht nur einen Lesemodus, in dem praktisch alle Bedien- und Steuerelemente ausgeblendet sind, sondern in Word 2007, 2010 und 2013 auch einen Vollbildschreibmodus.

Um diesen einzuschalten, fügen Sie zunächst das entsprechende Symbol links oben in die so genannte Schnellzugriffsleiste hinzu. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Schnellzugriffsleiste auf den kleinen schwarzen Pfeil nach unten – rechts neben den Word-, Speichern-, Zurück- und Wiederholen-Symbolen. Im sich öffnenden Pull-Down-Menü wählen Sie den Eintrag „Weitere Befehle“, dann bei „Befehle ausführen“ den Eintrag „Alle Befehle“ und darunter „Ganze Bildschirmansicht ein/aus > Hinzufügen > OK“.

Wenn Sie nun auf das neue Icon mit dem Bildschirmsymbol klicken, steht Ihnen die gesamte Bildschirmfläche zum Schreiben zur Verfügung. Tastaturbefehle wie Strg+F zum Fetten des markierten Textes funktionieren auch im Vollbildschreibmodus. In die gewohnte Ansicht mit allen Befehlen gelangen Sie blitzschnell durch Drücken der Esc-Taste.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1946441