1986203

Markierungen auf Google Maps erstellen und teilen

15.10.2014 | 15:23 Uhr |

Google Maps bietet die Funktion, Karten mit Markierungen zu versehen, diese zu kommentieren, zu speichern und per Link an andere weiterzuleiten. Die Bedienung erklären wir hier.

„Nach der Ortseinfahrt links, an der ersten Kreuzung rechts, dann scharf links halten, über die Brücke und dann das dritte Haus auf der rechten Seite.“ Solch komplizierte Wegbeschreibungen können Sie sich ab sofort sparen. Google Maps bietet die Funktion, Karten mit Markierungen zu versehen, diese zu kommentieren, zu speichern und per Link an andere weiterzuleiten. Das ist nicht nur als Anfahrtsskizze nützlich, sondern auch, um beispielsweise Freunden und Bekannten Lieblings-Gaststätten und -Geschäfte zu zeigen.

Die Bedienung ist denkbar einfach: Sie rufen http://mapsengine.google.com auf und klicken auf „Neue Karte erstellen“. Nun melden Sie sich mit einem Google- beziehungsweise Gmail-Konto an oder – falls noch nicht vorhanden – legen über „Konto erstellen“ ein neues an.

Anschließend klicken Sie links oben auf „Unbenannte Karte“ und vergeben einen Namen. Nun geben Sie die gewünschte Adresse in die Suchzeile ein. Daraufhin erscheint eine grüne Markierung an der entsprechenden Stelle auf der Karte. Klicken Sie diese Markierung an und wählen „Zur Karte hinzufügen“. Der Marker wird dadurch rot und Sie können ihn beliebig verschieben, mit einer Beschriftung versehen und ihm eine andere Farbe geben.

Alternativ zur Adresssuche zoomen Sie in der Weltkarte manuell zu einem Ort, den Sie markieren möchten, klicken auf das Marker-Symbol neben dem Hand-Icon und platzieren die Markierung per Klick an eine beliebige Stelle. Über ein Dialogfeld vergeben Sie einen Namen und gegebenenfalls eine Beschreibung für den Punkt. Über das Kamera-Symbol verknüpfen Sie die Markierung auf Wunsch mit Fotos aus dem Web oder Youtube-Videos.

Auf die beschriebene Art und Weise markieren Sie nun bei Bedarf weitere Orte auf der Karte. Über den kleinen Pfeil in der Zeile „Basiskarte“ können Sie festlegen, dass beim Aufruf durch Sie oder andere Besucher statt der Google-Maps-Standardkarte zum Beispiel die Satellitenansicht oder eine Geländekarte erscheint.

Damit andere auf Ihre Karte beziehungsweise Ihre Markierungen zugreifen können, klicken Sie rechts oben auf „Teilen“. Daraufhin erscheint das Feld „Berechtigungseinstellungen“, das den Link anzeigt, den Sie an andere weitergeben. Darunter befinden sich Icons, über die Sie den Link bei Facebook, Twitter und Google+ veröffentlichen können. Damit der Zugriff klappt, klicken Sie in der Zeile „Privat“ auf „Ändern“ und wählen entweder „Jeder, der über den Link verfügt“ oder „Öffentlich im Web“.

Alternativ - oder zusätzlich - geben Sie über „Personen einladen“ Mail-Adressen von ausgewählten Bekannten ein, die dann eine Einladung geschickt bekommen. Über das daneben stehende Auswahlmenü stellen Sie ein, ob die Personen nur lesend auf die Karte zugreifen dürfen oder ob sie auch Bearbeitungsrechte für die Markierungen erhalten. Achtung: Standardmäßig ist „Darf bearbeiten“ eingestellt. Alle Änderungen, die Sie an der Karte vornehmen, sind für andere quasi sofort sichtbar.

Um eine Karte zu löschen oder eine neue hinzuzufügen, klicken Sie auf das Datei-öffnen-Symbol links oben. Hier finden Sie auch die Option, Ihre freigegebene Karte per HTML-Code in eine Web-Seite einzubetten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1986203