Mail-Ordnung

E-Mail-Postfächer unter einem Dach archivieren

Mittwoch den 08.08.2012 um 14:09 Uhr

von Heinrich Puju

Bildergalerie öffnen E-Mails unter einem Dach sammeln
© iStockphoto.com/pagadesign
Wer viele E-Mail-Postfächer hat, dem fällt es bisweilen schwer, seine Nachrichten zu ordnen. Wir zeigen, wie Sie sich ein universales Mail-Archiv für Ihre Internet-Post einrichten.
Mit Mailstore Home können Sie ein zentrales Archiv anlegen. Weiterer Vorteil: Das Programm samt Mail-Archiv lässt sich auf einem USB-Stift einrichten und ist so überall verfügbar.

Mailstore installieren: Verbinden Sie einen USB-Speicherstift mit dem PC. Starten Sie dann die Installation des Programms aus dem Internet. Sobald die Abfrage „Wo soll MailStore Home installiert werden?“ erscheint, klicken Sie auf den Eintrag des Speicherstifts, dann auf „Installieren“ und am Ende der Installation auf „Fertigstellen“. Mailstore Home startet dann automatisch. Später rufen Sie das Programm per Doppelklick auf die Datei „MailStoreHomePortable“ im Ordner „Mail-Store Home“ auf dem Speicherstift auf oder über eine Verknüpfung auf der Windows-Oberfläche (siehe weiter unten).

Per Klick auf „E-Mails archivieren“ können Sie Nachrichten
von verschiedenen Online-Postfächern in Mailstore Home
zusammenführen. Auch die in E-Mail-Programmen gespeicherten
Nachrichten lassen sich mit einem Mausklick auf den Programmnamen
in das Archiv einbeziehen.
Vergrößern Per Klick auf „E-Mails archivieren“ können Sie Nachrichten von verschiedenen Online-Postfächern in Mailstore Home zusammenführen. Auch die in E-Mail-Programmen gespeicherten Nachrichten lassen sich mit einem Mausklick auf den Programmnamen in das Archiv einbeziehen.

Postfach-Profile anlegen: Um den Inhalt Ihrer Postfächer einzulesen, klicken Sie auf der Startseite auf „E-Mails archivieren“. Nachrichten von einem Online-Postfach importieren Sie nach einem Klick auf „Start“. Danach geben Sie Ihre „E-Mail-Adresse“ und das „Kennwort“ ein. Sollte Mailstore Home die Einstellungen des E-Mail-Kontos nicht selbst erkennen, bestätigen Sie die entsprechende Meldung mit „OK“. Im dann erweiterten Fenster genügt oft schon die Angabe der Serveradresse im Feld „Servername“, etwa imap.1und1.de.

Alle notwendigen Angaben erhalten Sie von Ihrem E-Mail-Dienstleister. Bestätigen Sie die Eingaben mit „OK“. Neben Online-E-Mail-Konten können Sie auch Profile für die E-Mail-Übernahme aus Windows-E-Mail-Programmen wie Outlook oder Mozilla Thunderbird anlegen. Klicken Sie dazu in der Rubrik „E-Mail-Programme“ auf den Namen Ihres E-Mail-Programms. Um etwa Nachrichten aus Windows Mail zu übernehmen, klicken Sie in der Rubrik „E-Mail-Dateien“ auf „Verzeichnis“ und geben den Speicherordner an, bevor Sie mit „Weiter“ den Import beginnen.


Nachrichten einlesen: Wenn Sie die Profile für Ihre verschiedenen Postfächer angelegt haben, markieren Sie sie, indem Sie die Taste Strg gedrückt halten und die verschiedenen Profilnamen anklicken. Danach klicken Sie auf „Starten“. Das Einlesen der E-Mails dauert je nach Größe und Anzahl der Postfachordner von wenigen Minuten bis zu einigen Stunden.

Verknüpfung anlegen: Im Fenster, in dem Sie die Profile erstellen, können Sie auch Verknüpfungen für den Schnellstart von Mailstore Home über die Windows-Oberfläche anlegen. Dazu markieren Sie das gewünschte Profil und klicken dann auf „Verknüpfung auf Desktop“. Ein Doppelklick auf das Symbol startet später die Archivierung des Postfachinhalts.

Archiv durchsuchen: Nachdem die E-Mails aus verschiedenen Postfächern eingelesen wurden, können Sie sie durchsuchen. Geben Sie dazu oben in der Navigationsleiste im Feld „Schnellsuche im Archiv“ die Suchbegriffe ein, und klicken Sie auf „Suchen“. Rechts neben der Spalte werden dann die Fundstellen aufgeführt. Detailliertere Suchoptionen finden Sie nach einem Klick auf „E-Mails suchen“. Dann lassen sich etwa mit einem Klick auf „Suchordner erstellen“ Unterordner für das Suchergebnis anlegen.

Mittwoch den 08.08.2012 um 14:09 Uhr

von Heinrich Puju

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (1)
  • jonnieb57 12:55 | 22.02.2012

    Altmodisch

    Das ist lächerlich. Heute schlepp ich keine Sticks mit! Es gibt so viele andere wohlbekannte Möglichkeiten. Warum schreibt Ihr über so etwas, ohne mindestens die andere Möglichkeiten zu erwähnen?

    Antwort schreiben
1289707