576790

Woher stammt die Mail?

10.02.2010 | 11:00 Uhr |

Zahlreiche Spammails landen täglich in Ihrem Postfach. Einige davon sind besonders aufdringlich. Sie wollen in Erfahrung bringen, woher diese Mails eigentlich kommen.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Gering

Lösung:

Versender von Spammails betreiben einigen Aufwand, um unentdeckt zu bleiben. Häufig bedienen sie sich gehackter Server, um die Mails abzusetzen. Bei den meisten Mails lässt sich aber herauszufinden, von welchem Provider sie stammen. Wenn Sie häufig E-Mails von derselben Adresse erhalten, können Sie dann den Provider auf die Belästigung durch Spam hinweisen.

Schritt 1: Ermitteln Sie die genaue Adresse des Absenders. In Firefox beispielsweise klicken Sie dazu auf die Mail, die Sie prüfen möchten, und gehen dann auf „Ansicht, Nachrichten-Quelltext“.

Schritt 2: Suchen Sie im Quelltext nach „Received: from“. In dieser Zeile befindet sich meist eine IP-Adresse.

Schritt 3: Gehen Sie auf www.ip2location.com/free.asp . Geben Sie die ermittelte IP-Nummer ein, und klicken Sie auf „Find Location“. Im Ergebnis sehen Sie das Land, aus dem die Mail versandt wurde, und den Provider. Über die Schaltfläche „Map“ können Sie sich den Ort auf einer Landkarte anzeigen lassen. Alternativ können Sie auch den Dienst www.geobytes.com/IpLocator.htm?GetLocation verwenden, der ähnliche Infos bietet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
576790