721526

MP3-Dateien schneiden

11.03.2004 | 10:47 Uhr |

Nach einem Live-Mitschnitt liegt auf Ihrer Festplatte eine einzige große MP3-Datei, die Sie in kleinere Portionen aufteilen möchten. Das Bearbeiten mit einem Audio-Editor ist aber umständlich. Außerdem ist meist das Konvertieren ins WAV-Format erforderlich, und das kostet Zeit. Geht es einfacher? Ja - wir zeigen Ihnen wie es funktioniert.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Frage:

Nach einem Live-Mitschnitt liegt auf Ihrer Festplatte eine einzige große MP3-Datei, die Sie in kleinere Portionen aufteilen möchten. Das Bearbeiten mit einem Audio-Editor ist aber umständlich. Außerdem ist meist das Konvertieren ins WAV-Format erforderlich, und das kostet Zeit. Geht es einfacher?

Antwort:

Für diese Aufgabe bietet sich das Kommandozeilen-Tool Mp3splt an. Es kann Sounddateien im MP3- und Ogg-Vorbis-Format in kleinere Teile splitten, ohne dabei die Daten neu zu codieren. Dem Installationsarchiv liegt die deutschsprachige Dokumentation LIESMICH.HTM bei. Zur Installation entpacken Sie das Archiv und kopieren die Programmdatei MP3SPLT.EXE in das Windows-Verzeichnis. In der Eingabeaufforderung wechseln Sie dann in das Verzeichnis mit der Sounddatei.

Ein Anwendungsbeispiel: Sie möchten aus DATEI.MP3 einen Track herausschneiden. Er beginnt nach fünf Minuten und dauert vier Minuten, endet also bei neun Minuten. Die genauen Positionen liefert Ihnen jede Player-Software. Die Kommandozeile lautet dann:

mp3splt datei.mp3 05.00 09.00

Die fertige Datei speichert das Tool im selben Verzeichnis und hängt die angegebenen Zeitwerte an den Namen an. Die Originaldatei bleibt stets unberührt. Auch lange Dateinamen sind für Mp3splt kein Problem.

0 Kommentare zu diesem Artikel
721526