857354

Welche Gefahren birgt ein Wechsel zu Linux?

24.06.2011 | 10:15 Uhr |

Wer mit der Virenzielscheibe Windows unzufrieden ist, erhofft sich bei einem Wechsel auf Linux möglicherweise mehr Schutz gegen Malware. Doch ist Linux wirklich sicher?

Problem: Ich besitze ein Windows-System inklusive Virenschutzprogramm. Jedoch würde ich gerne ein schnelles Linux-System mit dem Internet-Browser Chrome benutzen. Aber bin ich dann noch gegen Viren geschützt?

Lösung: Bei Linux sind Sie in der Tat sehr gut gegen Viren geschützt und benötigen keinen extra Virenscanner. Das kommt daher, da  es für dieses Betriebssystem einfach so gut wie keine Viren gibt.

Das beste Sicherheitsprogramm gegen Viren & Co.

Zwei Gefahren bestehen aber dennoch: Natürlich können Sie auch dann einen Windows-Virus aus dem Internet laden und speichern. Da er sich aber nicht aktivieren kann, müsste man ihn schon selber unter Windows starten. In Acht nehmen sollten Sie sich hauptsächlich vor Angriffen per Javascript, die laut Sicherheitsexperten auch bei Linux-Browsern funktionieren.

Linux
0 Kommentare zu diesem Artikel
857354