722220

Linux: Mehrere Sitzungen mit X-Window

25.05.2004 | 10:59 Uhr |

Wenn Sie unter X-Window arbeiten, können Sie mit Strg-Alt-F1 (bis F6) schnell auf eine Konsole umschalten und mit Strg-Alt-F7 zu X-Window zurückkehren. Können Sie auch mehrere X-Window-Sitzungen starten und zwischen diesen hin- und herschalten? Sie können problemlos mehrere X-Window-Sitzungen parallel betreiben. Wir zeigen Ihnen wie es funktioniert.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Wenn Sie unter X-Window arbeiten, können Sie mit StrgAltF1 (bis F6) schnell auf eine Konsole umschalten und mit StrgAltF7 zu X-Window zurückkehren. Können Sie auch mehrere X-Window-Sitzungen starten und zwischen diesen hin- und herschalten?

Antwort:

Sie können problemlos mehrere X-Window-Sitzungen parallel betreiben. Schalten Sie mit StrgAltF1 auf eine Konsole um, und geben Sie dort den Befehl

startx -- :1

ein. Die so gestartete X-Window-Sitzung erreichen Sie mit StrgAltF8. Wenn Sie den Befehl mit einer "2" nach dem Doppelpunkt wiederholen, erhalten Sie eine weitere Sitzung, zu der Sie mit StrgAltF9 schalten können.

Sie können KDM auch gleich so konfigurieren, dass er beim Start von Linux mehrere Instanzen startet. Melden Sie sich dazu als root an, und öffnen Sie die Datei /etc/X11/xdm/Xservers in einem Editor. Am Ende finden Sie eine Zeile, die mit ":0" beginnt und den Parameter "vt7" enthält.

Duplizieren Sie diese Zeile, und ersetzen Sie in der Kopie die Display-Nummer ":0" durch ":1" sowie "vt7" durch "vt8", um mit StrgAltF8 eine weitere X-Sitzung zu erhalten. Für weitere Sitzungen legen Sie zusätzliche Zeilen an, wobei Sie die Display-Nummer jeweils um "1" erhöhen. Die Zahl hinter "vt" gibt an, über welche Funktionstaste von F8 bis F12 Sie die Sitzung in Verbindung mit StrgAlt ansprechen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
722220