1570179

Programme mit Win+R Alias Manager per Kürzel starten

01.10.2012 | 09:33 Uhr |

Haben Sie eine Frage an PC-WELT? Schicken Sie uns eine E-Mail an leserbrief@pcwelt.de oder schreiben Sie auf www.facebook.com/pcwelt.

Problem: Mit dem Touchpad an meinem Notebook komme ich nicht gut zurecht, weshalb ich Windows nun mehr mit der Tastatur bediene. Ich habe mir auch schon einige individuelle Tastenkombinationen angelegt. Allerdings kann ich mir davon nur eine begrenzte Zahl merken. Kennen Sie weitere Tricks, mit denen sich die Tastatur an meinem Notebook aufwerten lässt?

Lösung: Empfehlenswert ist das englischsprachige Tool Win+R Alias Manager. Damit erstellen Sie zu jedem Programm eine Textverknüpfung, die Sie über das „Ausführen“-Fenster von Windows starten können. Ein Beispiel: Starten Sie den Win+R Alias Manager und wählen Sie aus der Liste Ihren Internet-Browser per Doppelklick aus. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie unter „Alias“ einen Kurznamen wählen können. Geben Sie für Google Chrome etwa „ch“ ein und klicken Sie auf „OK“. Von nun an starten Sie Google Chrome so: Drücken Sie die Taste Windows und dazu die Taste R. Geben Sie in das sich öffnende „Ausführen“-Fenster die Buchstaben „ch“ ein und drücken Sie die Enter-Taste. Längere, leichter zu merkende Namen sind natürlich auch möglich. Den Win+R Alias Manager gibt es für Windows XP, Vista, 7 und 8.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1570179