Leser fragen, PC-WELT antwortet

Philips-Fernseher kaufen?

Montag, 12.03.2012 | 10:50 von Verschiedene Redakrteure
Philips-Fernseher kaufen - Im Angesicht der Ausgliederung der Philips-Fernsehsparte?
Vergrößern Philips-Fernseher kaufen - Im Angesicht der Ausgliederung der Philips-Fernsehsparte?
© istockphoto.com/Lisa-Blue
Haben Sie auch eine Frage an PC-WELT rund um das Thema Computer? Dann schreiben Sie eine E-Mail an leserbrief@pcwelt.de.
Problem: Ich möchte einen Philips-Fernseher kaufen, habe nun aber gehört, dass es für den Kunden nachteilig sein kann, ein Gerät eines Herstellers zu haben, wenn dieser nicht mehr solche Geräte baut. Stimmt das? Lösung: Egal, ob Philips bei Fernsehern oder HP bei Tablets – Hersteller beziehungsweise Händler sind an ihre Versprechungen bezüglich Garantie und Gewährleistung gebunden und halten diese in aller Regel auch ein. Nachteilig kann die Einstellung der Produktion aber beispielsweise bei einem Gerät sein, das auf einem nur von diesem Hersteller angebotenen Betriebssystem besteht (beispielsweise Web-OS bei HP). Hier könnte neben langfristig schlechterer Produktpflege auch das Angebot an Apps oder sonstigem Zubehör kleiner werden. Auch bei Android-Tablets, die angepasste Betriebssystem-Versionen benötigen, kann es bezüglich der Unterstützung von zukünftigen Android-Ausgaben von Nachteil sein, wenn sich der Hersteller ganz oder teilweise aus einem bestimmten Geschäftsfeld zurückzieht.


Montag, 12.03.2012 | 10:50 von Verschiedene Redakrteure
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1328078