718716

Kryptografiedienst: Updates lassen sich nicht installieren

01.08.2003 | 11:09 Uhr |

Sie möchten Windows XP ein Update oder ein Service Pack spendieren. Beim Start der Installation verweigert XP das Paket etwa mit der Meldung: "Setup konnte die Integrität der Datei nicht prüfen. Stellen Sie sicher, dass der Kryptografiedienst auf diesem Computer ausgeführt wird." PC-WELT erklärt Ihnen, was es mit dieser Fehlermeldung auf sich hat und wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Gering

Problem:

Sie möchten Windows XP ein Update oder ein Service Pack spendieren. Beim Start der Installation verweigert XP das Paket etwa mit der Meldung: "Setup konnte die Integrität der Datei nicht prüfen. Stellen Sie sicher, dass der Kryptografiedienst auf diesem Computer ausgeführt wird."

Lösung:

Im einfachsten Fall können Sie die Meldung wörtlich nehmen und einfach dafür sorgen, dass der "Kryptografiedienst" wieder läuft. Geben Sie dazu unter "Start, Ausführen" den Befehl "services.msc" ein, um die Dienste-Verwaltung unter XP Home und Professional aufzurufen.

Suchen Sie in der Liste den genannten "Kryptografiedienst", und klicken Sie den Eintrag doppelt an, um den Eigenschaften-Dialog des Dienstes zu öffnen. Stellen Sie den Starttyp auf den Standard-Wert "Automatisch", und setzen Sie den Dienst mit einem Mausklick auf "Starten" wieder in Gang.

Sollte sich das Update immer noch mit der Fehlermeldung beschweren, ist die Lösung etwas komplizierter. Starten Sie das System im abgesicherten Modus neu, und sorgen Sie dafür, dass der Kryptografiedienst keinesfalls läuft. Das erledigen Sie ebenfalls über die Dienste-Verwaltung, wo Sie im Eigenschaften-Dialog des Dienstes auf "Beenden" klicken.

Falls Sie die Kommandozeile bevorzugen:

net stop cryptsvc

stoppt den Dienst ebenfalls.

Danach öffnen Sie den Unterordner \System32 im Windows-Verzeichnis. Benennen Sie hier den Ordner \Catroot2 in \Oldcatroot2 um. Starten Sie das System erneut, und setzen Sie den Kryptografiedienst wieder in Gang. Das zuvor gescheiterte Update sollte sich jetzt problemlos installieren lassen, wobei Windows einen neuen Unterordner \Catroot2 anlegt. Alle diese Aktionen setzen die Anmeldung als Administrator voraus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
718716