718666

Kopieren & Verschieben: Xcopy statt Explorer-Tricks

31.07.2003 | 10:35 Uhr |

Sie kopieren Dateien von einem Ordner in einen anderen, wobei Sie bereits vorhandene Dateien nicht überschreiben möchten. Windows soll nur Dateien kopieren, die der Ordner noch nicht enthält. Der Windows-Explorer bietet eine undokumentierte Funktion beim Kopieren oder Verschieben von Dateien an. Der Trick scheitert allerdings, wenn Sie auch Ordner und Unterordner kopieren möchten. PC-WELT erklärt Ihnen, wie Sie dieses Problem mit Hilfe von "Xcopy" lösen können.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Gering

Problem:

Sie kopieren Dateien von einem Ordner in einen anderen, wobei Sie bereits vorhandene Dateien nicht überschreiben möchten. Windows soll nur Dateien kopieren, die der Ordner noch nicht enthält.

Lösung:

Der Windows-Explorer (Windows 95, 98, ME, NT, 2000, XP) bietet eine undokumentierte Funktion beim Kopieren oder Verschieben von Dateien an. Liegen im Zielverzeichnis bereits gleichnamige Dateien, können Sie in einem Dialogfeld wählen, ob Sie die jeweilige Datei überschreiben möchten.

Wenn Sie die <Shift>-Taste gedrückt halten und auf "Nein" klicken, überschreibt der Explorer nichts und legt nur Dateien im Zielordner ab, die er noch nicht enthält. Der Trick scheitert aber, falls Sie auf diese Weise nicht nur Dateien, sondern auch Ordner und Unterordner kopieren oder verschieben: Die Verzeichnisse bleiben unberücksichtigt.

Verlassen Sie sich deshalb stattdessen auf den bewährten Befehl Xcopy. Auf der Kommandozeile kopieren Sie mit dem Befehl:

xcopy d:\quelle d:\ziel /d/i/h/k/s/-y

zuverlässig Dateien von einem Ordner in den anderen, in diesem Beispiel vom Verzeichnis D:\Quelle nach D:\Ziel.

Auch wenn Befehlszeilen inzwischen etwas altertümlich wirken - Xcopy unterschlägt, anders als der undokumentierte Explorer-Trick, keine vorhandenen Unterverzeichnisse.

Der Parameter /d bewirkt, dass nur neue oder geänderte Dateien kopiert werden. Bevor Xcopy bestehende Dateien überschreibt, präsentiert es Ihnen dank /-y in jedem Fall eine Abfrage. Sie sollten während des Kopiervorgangs nicht in die Mittagspause gehen, da Xcopy sonst bei einer Abfrage auf Ihre Eingabe wartet und stehen bleibt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
718666