1807104

Kaputte Verknüpfungen und Links eliminieren

28.10.2013 | 15:33 Uhr |

Alte Programmverknüpfungen oder Browser-Favoriten führen schon mal ins Leere. Mit diesen beiden Tools fegen Sie alle dieser hohlen Nüsse sauber von Ihrem System.

Womöglich wurde ein großer Teil der zugehörigen Programme bereits wieder de-installiert oder die Webseiten gibt es nicht mehr. In beiden Fällen zeigen die entsprechenden Links ins Leere. Tote Links händisch zu erkennen und zu entfernen ist aber äußerst mühsam.

Programm-Links entfernen: Um verwaiste Programmverknüpfungen zu finden und zu löschen, installieren Sie das Tool Bad Shortcut Killer . Achtung: Passen Sie bei der Installation im Fenster „Get access to Translations, Radio, Music and more“ auf, dass Sie die Option „Advanced“ wählen und darunter alle Haken entfernen, sonst bekommen Sie die lästige Delta-Toolbar huckepack mit installiert. In den nächsten beiden Fenstern klicken Sie jeweils auf „Decline“ (obwohl es so aussieht, als wäre die Schaltfläche inaktiv), sonst wird die Wajam-Toolbar und eine weitere Nerv-Software installiert.

Wenn Sie diese fiesen Fallstricke bei der Installation umgangen haben, starten Sie das Programm und klicken dann auf „Find Bad Shortcuts“. Einige Augenblicke später sehen Sie eine Liste mit verwaisten Verknüpfungen. Überprüfen Sie die Liste, und setzen Sie einen Haken vor jeden Eintrag, der weg kann. Über „Check All“ setzen Sie überall einen Haken. Danach klicken Sie auf „Delete Selected Shortcuts“, um die gewählten Verknüpfungen zu löschen.

Sauber deinstallieren - Die besten Uninstaller

Weblinks entfernen: Ähnlich läuft es bei den Favoriten in Ihren Browsern, nur dass Sie hierfür das Programm AM-Deadlinks brauchen. Installieren Sie das Programm, und starten Sie es. Im Hauptfenster sehen Sie oben rechts eine Ausklappliste, in der Sie den Browser wählen können, dessen Lesezeichen analysiert werden sollen. Unterstützt werden Internet Explorer, Firefox, Opera und Chrome. Klicken Sie dann auf den grünen Haken, um die Überprüfung zu starten. Ist diese abgeschlossen, klicken Sie auf das Symbol mit dem Pfeil nach oben, um alle fehlerhaften (roten) Links nach oben zu sortieren. Dann markieren Sie die roten Links bei gedrückter Shift-Taste und drücken auf die Entf-Taste, um sie zu löschen. Wiederholen Sie den Vorgang für alle Browser.

Achtung: Wenn Sie in Chrome die automatische Synchronisation eingeschaltet haben, dann werden die mit AM-Deadlink gelöschten Verknüpfungen automatisch wiederhergestellt. Löschen Sie die ermittelten Links in diesem Fall also händisch in Chrome oder deaktivieren Sie die Synchronisation.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1807104