720946

Irfan View: Internet-Galerien nach Maß

28.01.2004 | 11:12 Uhr |

Sie verwenden Irfan View 4.25, um Bilder-Galerien ins Internet zu stellen. Allerdings möchten Sie das Aussehen der Galerien noch verbessern. Hier bietet das Programm scheinbar kaum Spielraum. Die Internet-Galerien lassen sich in Irfan View 3.85 durchaus umgestalten, doch der Befehl für die Internet-Galerie bietet nicht genügend Optionen. Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie verwenden Irfan View 4.25, um Bilder-Galerien ins Internet zu stellen. Allerdings möchten Sie das Aussehen der Galerien noch verbessern. Hier bietet das Programm scheinbar kaum Spielraum.

Lösung:

Die Internet-Galerien lassen sich in Irfan View 4.25 durchaus umgestalten, doch der Befehl für die Internet-Galerie bietet nicht genügend Optionen. Zunächst drücken Sie in Irfan View die Taste <T> für die Miniaturendarstellung. Über "Optionen,Thumbnail-Optionen" legen Sie die Einstellungen für die spätere Web-Galerie fest. Richten Sie hier die gewünschte Miniaturengröße ein - die gleichen Maße verwendet Irfan View später für die Internet-Seite.

Klicken Sie im Bereich "Fenster-Hintergrundfarbe" auf "Wählen", um das Browser-Fenster mit einer beliebigen Farbe zu füllen. Die Option "Rahmen zeichnen" umgibt die Bilder mit einem dünnen plastischen Rahmen. Ebenfalls im "Optionen"-Menü klicken Sie auf "Thumbnails sortieren", um die Reihenfolge der Bilder von Größe, Dateiname oder Speicherdatum abhängig zu machen.

Nun markieren Sie die gewünschten Miniaturen bei gedrückter <Umschalt>-oder <Strg>-Taste und klicken auf "Datei, Selektierte Thumbnails als HTML speichern". Verwenden Sie "index.htm" als "HTML-Dateiname"; damit startet die Galerie automatisch, sobald der Betrachter das entsprechende Verzeichnis auf Ihrem Server aufruft. Sie geben einen Titel für Ihre Seite vor und legen fest, ob Dateiname und -größe unter jeder Miniatur erscheinen sollen.

Nach einem Klick auf "OK" erstellt Irfan View die Galerie im "Zielverzeichnis". Allerdings werden die Dateien für die Einzelbild-Darstellung nicht auf eine Monitor-taugliche Größe umgerechnet - eventuell müssen Sie also übergroße Bilder verkleinern.

Klicken Sie doppelt auf die HTM-Datei, um die Darstellung im Browser zu prüfen. Mit "Ansicht, Quelltext" rufen Sie den HTML-Code im Text-Editor auf. Hier haben Sie weitere Korrekturmöglichkeiten, die Irfan View selbst nicht bietet. So können Sie die große Seitenüberschrift unabhängig von der Titelzeile ganz oben im Browser-Fenster ändern. Tippen Sie die neue Bezeichnung einfach in die Bereiche "<title>" beziehungsweise zwischen die "<h1>"-Tags ein. Wenn Sie die Überschrift zu groß finden, wechseln Sie von "<h1>" zu "<h2>" oder "<h3>".

Ganz unten in der Galerie erzeugt das Programm automatisch den Hinweis "Created by IrfanView", gefolgt von einem Link zur Internet-Seite des Bildprogramms. Wenn Sie Ihren Besuchern diese Werbung ersparen wollen, streichen Sie die folgenden Zeilen aus dem Quelltext: "<center><b><A HREF="http://www.irfanview.com">Created by IrfanView</A></b></center>".

Speichern Sie den Quelltext mit <Strg>-<S>, und klicken Sie im Internet-Browser auf "Aktualisieren". Jetzt sehen Sie die geänderte Fassung, die Sie auf Ihre Internet-Seite hochladen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
720946