693770

Bilder schnell und bequem umbenennen

17.06.2008 | 10:55 Uhr |

Sie bekommen öfter Bilddateien von anderen. Deshalb folgen die Dateinamen diversen Konventionen. Besser ist es, wenn Sie Fotos in zeitlicher Abfolge des Aufnahmedatums mit einem einheitlichen Namen und einer fortlaufenden Nummerierung versehen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

So lange Sie einfache Namen wie zum Beispiel Sommer_2007_1.JPG bevorzugen, reicht dazu der Explorer. Sortieren Sie zunächst die Bilder in einem Explorer-Fenster nach dem Aufnahmedatum. Aktivieren Sie dazu unter "Ansicht, Details auswählen" die Option "Bild aufgenommen am". Unter der Voraussetzung, dass an allen Kameras das Datum korrekt eingestellt ist, können Sie mit einem Klick auf die Spaltenüberschrift "Bild aufgenommen am" die Fotos nach dem Entstehungszeitpunkt sortieren.

Markieren Sie dann alle Dateien, die Sie umbenennen wollen, und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die erste Datei. Wählen Sie aus dem Kontextmenü den Eintrag "Umbenennen", und geben Sie als Dateinamen beispielsweise "Sommer_2007_(1).JPG" ein. Windows benennt dann alle markierten Dateien mit aufsteigender Nummerierung um.

Leichter per Freeware: Bei anspruchsvolleren Namenskonventionen geht es mit der Batchkonvertierung von :Irfan View leichter. Wählen Sie dazu in der Freeware den Befehl "Datei, Batch-Konvertierung/Umbenennung". In der rechten Fensterhälfte können Sie die Dateien aussuchen und markieren. Mit "Alle hinzuf." übernehmen Sie die Auswahl in die andere Hälfte des Dialogs. Wählen Sie dann den Zielordner aus, und aktivieren Sie die Option "Batch-Umbenennen". Nach einem Klick auf "Optionen setzen" geben Sie das Muster für die neuen Namen ein. Nützliche Parameter sind dabei etwa "$N" (für den bisherigen Dateinamen) und "$T" (für die Zeit). Zusammen mit dem Platzhalter "#" für Ziffern können Sie so etwa Namensmuster wie "Urlaub 07 26_08 (1).JPG" erzeugen. Dazu benötigen Sie das Muster "Urlaub 07 $T(%d_%m) (#).JPG". Unter "Hilfe" finden Sie die möglichen Parameter.

Datum ist nicht gleich Datum: Über die Ansicht "Details" in der Explorer-Hälfte des Batchkonvertierungsfensters können Sie die Bilder zwar nach dem Aufnahmezeitpunkt sortieren. Die Option "nach Datum" sortiert aber nicht nach dem Aufnahme-, sondern nach dem Dateidatum. Das führt zu einer falschen Reihenfolge, wenn Dateien bereits bearbeitet wurden.

Mit einem Trick beheben Sie dieses Problem: Sortieren Sie die Dateien zunächst wie am Anfang dieses Tipps beschrieben mit dem Explorer nach dem Aufnahmedatum. Vergeben Sie unter Windows einen beliebigen Namen. Danach können Sie die Dateien mit der Batchumbenennung von Irfan View nach Namen ordnen und erneut umbenennen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
693770