2072683

Bösartige Internetverbindungen mit Glasswire blockieren

05.05.2015 | 14:09 Uhr |

Viele sind mit ihrem PC ständig online. Die wenigsten haben jedoch einen Überblick darüber, welches Programm wann Verbindungen aufbaut und welche Daten dann wohin fließen.

Tools, die darüber informieren, nennt man Netzwerkmonitore. Glasswire ist ein solcher Netzwerkmonitor ( Glasswire1.0 , englischsprachig, für Windows 7 und 8, gratis). Das Tool ist nicht nur besonders hübsch, sondern bietet auch praktische Zusatzfunktionen. Nachdem Sie Glasswire installiert und gestartet haben, sehen Sie sofort ein durchlaufendes Diagramm mit dem ein- und ausgehenden Datenverkehr der letzten fünf Minuten, drei Stunden, 24 Stunden oder der letzten Woche. Über einen Klick auf “Apps“ sehen Sie, welche Programme gerade Daten übertragen oder empfangen.

Auf der Registerkarte „Firewall“ können Sie Programme per Klick auf die kleine Flamme davor einfach vom Netz abklemmen. Die Registerkarte „Usage“ zeigt, wie viele Daten welches Programm heute, diese Woche oder diesen Monat schon übertragen hat. Wenn Sie hier einen Eintrag markieren und auf „Virus Scan“ klicken, wird der Prozess bei Virus-Total gecheckt. Interessant ist auch die Registerkarte „Alerts“. Hier zeigt Glasswire immer besondere Vorkommnisse an, etwa wenn ein Programm zum ersten Mal online geht, wenn sich Versionsnummer, Herausgeber oder Zertifikat eines Programms ändern oder wenn es die Hosts-Datei verändert. Worüber Glasswire Sie hier informiert, können Sie im Glasswire-Menü unter „Settings -> Security“ festlegen.

Profi-Tipp: Sie können Glasswire auch nutzen, um einen entfernten Server zu überwachen. Dazu installieren Sie das Tool sowohl auf dem Server als auch auf dem PC, den Sie zum Überwachen nutzen möchten. Auf dem Server öffnen Sie das Glasswire-Menü „Settings -> Server“ und wählen dort „Remote Access -> Unlock“. Setzen Sie einen Haken vor „Allow Remote Access by password“, klicken Sie auf „Change Password“, geben zweimal ein Passwort ein und klicken auf „Ok“. Auf Ihrem PC öffnen Sie im Glasswire-Menü „Settings -> Client -> Remote Server“, geben neben „Name“ den Namen des Servers, darunter seine IP-Adresse und das Passwort ein. Über einen Haken vor „Enable Connection“ schalten Sie die Verbindung scharf. Übrigens: Um auf Server außerhalb Ihres Netzwerks zugreifen zu können, müssen Sie sich natürlich noch selbst um die dynamische DNS- und die Port-Weiterleitung kümmern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2072683