Online-Wissen

Übersicht über gebräuchliche Abkürzungen im Internet

Dienstag den 23.10.2012 um 16:23 Uhr

von Daniel Behrens

Haben Sie manchmal das Gefühl Sie stehen auf dem Schlauch, angesichts in Chats, Kommentaren oder Forenbeiträgen verwendeter Abkürzungen? Wir klären Sie auf und liefern eine Übersicht der am häufigsten auf deutschen und englischsprachigen Internetseiten verwendeten Kürzeln.

Frage: In E-Mails, SMS und Chats stolper ich häufig über Abkürzungen wie AFAIK, FYI und HTH. Was bedeuten diese Kürzel?

Antwort: Zeit ist Geld – und gerade auf mobilen Geräten geht das Tippen nicht immer leicht von der Hand. Daher haben sich diverse Abkürzungen etabliert, die für Einsteiger teilweise verwirrend oder gar abschreckend wirken. Viele Kürzel haben ihren Ursprung in der englischen (Umgangs-)Sprache und lassen sich daher auch nicht ohne Weiteres herleiten. Hier die 20 am häufigsten verwendeten Textkürzel samt Erklärungen.


•   AFAIC: „As far as I’m concerned“, deutsch „Soweit es mich betrifft“
•   AFAIK: „As far as I know“, deutsch: „So weit ich weiß“
•   ASAP: „As soon as possible“, deutsch: „So bald wie möglich“
•   BTW: „By the way“, deutsch: „Übrigens“
•   CU: „See you“, deutsch: „Man sieht sich“
•   DAU: „Dümmster anzunehmender User“
•   EOBD: „End of Business Day“, deutsch: „Feierabend“
•   EOD: „End of discussion“, deutsch: „Thema beendet“
•   FYI: „For your Interest / Information“, deutsch: „Zu Deiner / Ihrer Information“
•   HDL / HDGDL: „Hab Dich lieb“ / „Hab Dich ganz doll lieb“
•   HTH: „Hope this helps“, deutsch: „Hoffe, das hilft“
•   IMHO: „In my humble opinion“, deutsch: „Meiner (bescheidenen) Meinung nach“
•   LG: „Liebe Grüße“
•   LOL: „Laughing out loud“, deutsch: „Lautes Lachen“
•   NP: „No problem“, deutsch: „Kein Problem“
•   OMG: „Oh my God“, deutsch: „Oh mein Gott“ / „Du liebe Güte“
•   RL: „Real Life“, deutsch: „Im wirklichen Leben (außerhalb des Internets)“
•   ROTFL / ROFL: „Rolling on (the) floor lauging“, deutsch: „Vor Lachen auf dem Boden
    rollend“
•   RTFM: „Read the fucking manual“, deutsch: „Lies die bescheuerte Anleitung“
•   WTF: What the fuck“, deutsch: „Was zum Teufel“

Dienstag den 23.10.2012 um 16:23 Uhr

von Daniel Behrens

1489066