2234856

Internet-TV der Fritzbox funktioniert nicht? So reparieren Sie das Problem

29.11.2016 | 13:49 Uhr |

Können Sie mit der Fritzbox das neue TV-Angebot der Telekom nicht empfangen, lohnt ein Blick in die Routereinstellungen.

Seit Mai hat die Telekom ihr IPTV-Angebot ergänzt: Bei Entertain Plus lassen sich zum Beispiel bereits laufende Sendungen neu starten und von Beginn an schauen. Außerdem bietet die Telekom nun eine Mediathek für bestimmte Filme und Sendungen, die Sie innerhalb von sieben Tagen erneut abspielen können.

Allerdings funktioniert Entertain Plus derzeit nicht mit allen Routern von AVM. Die Fritzbox-Modelle 7560, 7490, 7430, 7390, 7272, 3390, 3370 und 3272 können Sie mit dem neuen Telekom-Angebot bereits einsetzen. Für weitere Fritzbox-Router will AVM künftig Firmware-Updates liefern, die Entertain Plus ermöglichen.

Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie die Internetzugangsdaten in der Fritzbox nicht in der Auswahl „Andere Internetanbieter“ hinterlegt haben. Tragen Sie sie stattdessen in der Vorauswahl für die Telekom ein. Gehen Sie dafür im Routermenü auf „Internet -> Zugangsdaten“, und wählen Sie im Dropdown-Menü unter „Internetanbieter“ die Telekom aus. Dann nutzt die Fritzbox die passenden Voreinstellungen für die DSL-Zugänge des Anbieters.

Wenn Ihr IPTV-Fernsehen das Internet bremst

Schließlich aktivieren Sie die Fritzbox-Einstellung, die IPTV-Übertragungen verbessert. Sie steht unter „WLAN -> Funkkanal -> Weitere Einstellungen, WLAN-Übertragung für Live TV optimieren“.

TV-Inhalte an jedes Gerät im Netzwerk streamen

0 Kommentare zu diesem Artikel
2234856