39264

Schnell mal anonym surfen

18.12.2008 | 11:00 Uhr |

Auf manchen Websites möchten Sie als Besucher weder gezählt noch erkannt werden. Extra eine Anonymisierungs-Software zu installieren ist zu umständlich und kostet zu viel Zeit. Es gibt einfachere Lösungen, wenn Sie nur ab und zu eine Tarnkappe aufsetzen wollen.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Gering

Lösung:

Rufen Sie im Browser Anonymouse.org auf, und klicken Sie auf die deutsche Flagge, um die Site deutschsprachig zu verwenden. Geben Sie anschließend die URL, die Sie anonym besuchen wollen, in das Formularfeld ein, klicken Sie auf „Anonym surfen“ – und fertig. Während Sie sich Web-Seiten über Anonymouse.org anschauen, blendet sich ab und zu ein Extra-Werbebanner ein, mit dem sich der Dienst finanziert. Alternativ können Sie per Fördermitgliedschaft ab 5 Euro im Monat werbefreie und – nach Aussage des Betreibers – weitaus schnellere Server verwenden. Die URL einer per Anonymouse besuchten Web-Seite lässt sich aus der Adresszeile heraus per Copy & Paste weiterverwenden. So können Sie sie etwa jemandem per Mail senden oder im eigenen Blog erwähnen – auch wenn Sie dort geäußerten Ansichten konträr gegenüberstehen. Zwei weitere Dienste von Anonymouse bieten Ihnen an, anonym Mails zu versenden und Postings in Newsgroups abzusetzen. Jedoch sollten Sie diese Funktionen nicht überschätzen: Kaum jemand nimmt anonyme Nachrichten ernst, sofern sie überhaupt den Spamfilter passieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
39264