717182

Internet: Flash-Animationen sichern

Können Sie eine Flash-Animation, die Sie sich öfters ansehen wollen, dauerhaft auf der Festplatte speichern? Ihre Internet-Verbindung ist nicht besonders flott, und Sie möchten vermeiden, die nicht gerade kleinen Flash-Filme jedes Mal neu herunterzuladen. PC-WELT erklärt Ihnen, wie Sie die Flash-Animationen sichern können.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Können Sie eine Flash-Animation, die Sie sich öfters ansehen wollen, dauerhaft auf der Festplatte speichern? Ihre Internet-Verbindung ist nicht besonders flott, und Sie möchten vermeiden, die nicht gerade kleinen Flash-Filme jedes Mal neu herunterzuladen.

Lösung:

Die Datei befindet sich bereits auf Ihrer Festplatte, wenn der Flash-Player nach dem Ladevorgang damit beginnt, die Animation abzuspielen. Die Schwierigkeit ist, die richtige Datei im Ordner der temporären Internet-Dateien aufzuspüren.

Verwenden Sie als Browser den Internet Explorer, finden Sie die Animation so am schnellsten: Starten Sie den IE, und leeren Sie im Menü "Extras, Internetoptionen, Allgemein" mit der Schaltfläche "Dateien löschen" das Verzeichnis der temporären Internet-Dateien. Das Löschen ist zwar nicht zwingend erforderlich, erleichtert aber im nächsten Schritt die Übersicht.

Gehen Sie auf die Web-Seite mit der gewünschten Flash-Animation, und lassen Sie sie abspielen. Gehen Sie anschließend noch einmal ins Menü "Extras, Internetoptionen, Allgemein", und klicken Sie auf die Schaltflächen "Einstellungen" und "Dateien anzeigen". In einem Windows-Explorer-Fenster sehen Sie jetzt die temporären Dateien aus dem Web. Hier liegt auch die Flash-Animation als Datei mit der Endung SWF. Den ursprünglichen Dateinamen ersetzt der Internet Explorer zwar durch nichts sagende Zahlen, mit der Angabe der Windows-Explorer-Spalte "Internetadresse" können Sie die Animation trotzdem leicht zuordnen.

Kopieren Sie die SWF-Datei jetzt in einen anderen Ordner, und geben Sie ihr einen aussagekräftigen Namen, aber belassen Sie die Datei-Endung bei SWF. Um die Animation später wieder abzuspielen, genügt es, die Datei mit der Maus in das Browser-Fenster zu ziehen - der Flash-Player startet automatisch.

Bei Opera ist es ebenfalls recht einfach, die Animation zu finden. Dieser Browser speichert seine temporären Dateien standardmäßig im Verzeichnis\Programme\Opera\Cache4. Mit dem Windows-Explorer können Sie den Ordner problemlos öffnen und nach SWF-Dateien Ausschau halten. Haben Sie Opera nicht im Ordner "Programme" installiert, passen Sie die Pfadangabe entsprechend an.

Nur der Browser Netscape/Mozilla rückt die Animation nicht heraus, da er seine temporären Dateien in einem eigenen Format abspeichert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
717182