707250

So schützen Sie sich vor gefährlichen Websites

07.01.2010 | 11:00 Uhr |

Mit Firewall und Virenscanner ist Ihr PC vor den meisten Angriffen aus dem Internet geschützt. Ob eine im Browser aufgerufene Website unseriöse Absichten verfolgt oder unbedenklich ist, können Sie jedoch nicht ohne Weiteres erkennen.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Schädliche Websites lassen sich – anders als Viren – nicht einfach anhand einer Signatur identifizieren. Und komplexe Beurteilungen von Vertrauenswürdigkeit, Daten- oder Jugendschutz kann man nicht ohne Weiteres einer Software überlassen. Hier ist es besser, sich auf eine Community zu stützen, die vor gefährlichen Sites warnt. Bei der kostenlos nutzbaren Community WOT - Web Of Trust bewerten mehrere Millionen aktiver Nutzer Internet-Sites. Farbige Symbole geben deren Einschätzung neben den Suchergebnissen bei Google, Yahoo oder Bing wieder: Grün steht für sicher, Gelb für bedenklich, und Rot bedeutet Finger weg. WOT unterscheidet die Bewertungskategorien „Vertrauenswürdigkeit“, „Händlerzuverlässigkeit“, „Datenschutz“ und „Jugendschutz“. Um WOT nutzen zu können, müssen Sie ein Add-on für den Internet Explorer oder Firefox installieren und konfigurieren.

Schritt 1: Installieren.
Die Browser-Erweiterung Web Of Trust für Firefox oder Internet Explorer finden Sie im Internet. Bei der Installation ziehen Sie für Firefox die XPI-Datei auf das geöffnete Browser-Fenster und folgen den Anweisungen auf dem Bildschirm. IE-Anwender richten das Add-on über ein übliches Setup-Programm ein.

Schritt 2: Profil wählen.
Aus drei Sicherheitsprofilen wählen Sie das passende aus. Für die meisten Anwender dürfte die Standardkonfiguration „Einfach“ die richtige Wahl sein. „Niedrig“ zeigt Warnungen nur bei gefährlichen Sites, und „Kindersicherung“ verhindert den Zugriff auf jugendgefährdende Web-Seiten.

Schritt 3: Registrieren.
Im nächsten Dialog können Sie sich bei WOT registrieren. WOT lässt sich aber auch ohne Registrierung nutzen, dann ohne die Kommentarfunktion.

Schritt 4: Konfigurieren.
Über das WOT-Icon in der Symbolleiste und „Einstellungen“ können Sie WOT konfigurieren. Hier lässt sich beispielsweise das in Schritt 2 ausgewählte Profil ändern oder eine Bewertungskomponente wie „Jugendschutz“ deaktivieren.

Schritt 5: Status sehen.
Wenn Sie jetzt eine Website aufrufen, signalisiert das WOT-Icon in der Symbolleiste des Browsers den Status mit Grün, Gelb, Rot. Nach einem Klick darauf sehen Sie die ausführliche Bewertung. Per Klick auf einen der Farbbalken können Sie selbst eine Einschätzung der Site abgeben. Wenn Sie weitere Infos wünschen oder einen Kommentar abgeben wollen, wählen Sie „Detailanzeige auf der Bewertungsliste“.

Nicht nur im Browser: WOT integriert sich auch in die Ergebnisliste von Suchmaschinen wie Google oder Bing. Bei jeder Ergebniszeile sehen Sie ein WOT-Icon.

0 Kommentare zu diesem Artikel
707250