1901289

Inhalt von Tintenkartuschen ausreizen

26.02.2014 | 15:34 Uhr |

Oft ist noch Tinte in der Patrone, wenn Sie vom Drucker aufgefordert werden, sie auszutauschen. Wir zeigen, wie Sie diesem Humbug nicht aufsitzen und weiterdrucken.

Sie haben einen Tintenstrahldrucker im Einsatz. Meldet das Gerät, dass die Patrone ausgewechselt werden soll, ist sie aber noch nicht leer. Denn wenn Sie die Patrone schütteln, spüren Sie sogar, dass noch Tinte im Tank ist. Nun fragen Sie sich, ob die Füllstandsanzeige des Druckers überhaupt korrekt funktioniert. Außerdem wollen Sie wissen, wie Sie die restliche Tinte noch nutzen können, ohne dem Drucker zu schaden.

So stellt der Drucker den Füllstand der Tinte fest: Heutzutage sind alle Tintenpatronen mit Chips versehen. Sie sorgen dafür, dass der Drucker über den Füllstand der Patronen informiert wird. Das passiert über einen Tröpfchenzähler, einen Schwimmer oder die Zählung von gedruckten Seiten. Dabei wird nicht festgestellt, wie stark die Deckung der Seiten ausfällt. Auch lässt sich auf diese Weise nicht vermeiden, dass eventuell gar nicht bedruckte Seiten mit berücksichtigt werden. Im Endergebnis ist der Tintenfüllstand nur ein ungefährer Wert. Deshalb meldet die Software des Druckers eventuell viel zu früh, dass der Patroneninhalt aufgebraucht ist.

So nutzen Sie mehr Inhalt aus der Tintenpatrone: Die Tatsache, dass die Tintenfüllstände sehr früh als „gering“ gemeldet werden, können Sie ausnutzen. Denn lange Zeit lässt sich die Warnmeldung einfach wegklicken, ohne dass Sie Gefahr laufen, dass der Druckkopf Schaden nimmt. Wann Sie tatsächlich reagieren müssen, sehen Sie mit eigenen Augen. Hat der Ausdruck Streifen oder fehlt eine Farbe, sollten Sie den Wechsel vornehmen. Reagieren Sie dann nicht, laufen Sie Gefahr, Ihren Druckkopf zu beschädigen. Das ist auch der Grund, warum die Hersteller die Drucker so frühzeitig warnen lassen. Wird ein Druckkopf nicht mit Tinte versorgt, kann er überhitzen oder Luft ziehen. Das Ergebnis: Die Düsen nehmen Schaden und fallen komplett aus. Dieser Defekt lässt sich dann nicht mehr reparieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1901289