692120

Eigener Stil für den Browser-Ausdruck

31.01.2008 | 11:03 Uhr |

Auf dem Bildschirm haben Sie für WebSeiten eine serifenlose Schrift gewählt. Für den Ausdruck wollen Sie auf eine Serifen-Schrift umstellen, weil Sie diese angenehmer zu lesen finden. Sie müssen in den Browser-Einstellungen nicht jedes Mal hinund herwechseln. Ein kleines Stylesheet kann das automatisch erledigen. Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Unser Stylesheet bewirkt, dass alle Ausdrucke in Serifen-Schrift erscheinen, egal wie eine Web-Seite am Bildschirm aussieht:

@media print{*, body, td {font-family:serif ! important;}}

In Firefox einbinden: Suchen Sie zunächst den Profilordner von Firefox und hier den Unterordner „chrome“. Die vier Zeilen für das Druck-Stylesheet können Sie im Windows-Editor einfach in ein vorhandenes Benutzer-Stylesheet „userContent.css“ am Anfang oder Ende einfügen. Alternativ legen Sie die Datei zu diesem Zweck neu an.

Im IE einbauen: Tragen Sie die obigen Zeilen mit dem Windows-Editor in eine beliebige Datei mit der Endung CSS ein. Unter „Extras, Internetoptionen“ klicken Sie dann auf der Registerkarte „Allgemein“ auf die Schaltfläche „Eingabehilfen“. Aktivieren Sie die Option „Dokument mit dem eigenen Stylesheet formatieren“, und tragen Sie den Dateinamen mit dem Benutzer-Stylesheet in das Feld „Stylesheet“ ein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
692120