Daten wiederherstellen

Datenrettung mit Recuva und PC Inspector File Recovery

Mittwoch, 31.10.2012 | 15:23 von Daniel Behrens
Fotostrecke Daten wiederherstellen, Datenrettung, Recuva, PC Inspector File Recovery
© istockphoto.com/Henrik5000
Speicherplatz ist oft ein knappes Gut, speziell am Notebook erreicht man des öfteren die Kapazitätsgrenze. Ein gelegentliches Entmisten hilft dabei wieder, etwas Platz auf der Festplatte zu schaffen. Was tun, wenn hierbei versehentlich persönliche Daten gelöscht wurden?
Frage : Wie kann ich versehentlich gelöschte Dateien wiederherstellen?


Antwort : Wenn die Dateien nicht mehr im Windows-Papierkorb liegen, benötigen Sie für die Wiederherstellung ein Spezial-Tool. Gute Dienste leisten zum Beispiel die Freeware Recuva und PC Inspector File Recovery .

Helfer in der Not: Recuva stellt gelöschte Dateien wieder
her, auch wenn sie sich nicht mehr im Windows-Papierkorb
befinden.
Vergrößern Helfer in der Not: Recuva stellt gelöschte Dateien wieder her, auch wenn sie sich nicht mehr im Windows-Papierkorb befinden.

Erfolgversprechend sind diese Tools aber nur dann, wenn seit dem Löschvorgang noch nicht zu viele Schreibvorgänge auf dem betreffenden Laufwerk stattgefunden haben. Denn sonst ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die beim Löschvorgang als „frei“ gekennzeichneten Festplattenbereiche bereits durch andere Daten überschrieben wurden. Handelt es sich um äußerst wichtige Daten, können Sie Ihr Glück bei einem Datenrettungslabor wie Ontrack oder Convar versuchen. Sind die Daten allerdings durch eine Datenshredder-Software mehrfach überschrieben, können auch die Spezialisten normalerweise nicht mehr viel ausrichten.

Mittwoch, 31.10.2012 | 15:23 von Daniel Behrens
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1489211