1920298

Heimnetzgruppe – sicher, schnell und einfach

09.09.2014 | 14:22 Uhr |

Die Heimnetzgruppe ermöglicht eine einfache und schnelle Dateifreigabe für das heimische Netzwerk – in Windows 8.1 ist sie noch übersichtlicher und griffiger gestaltet als je zuvor.

Die „Heimnetzgruppe“ – mit Windows 7 eingeführt – ist auch in Windows 8.1 enthalten. Technisch hat sich an dieser Stelle nicht viel verändert. Allerdings hat Microsoft die Probleme mit versehentlich freigegebenen Dateien so entschärft, dass man nun im Gegenzug eher wieder etwas unbefangener denken sollte, will man die Funktion sinnvoll nutzen.

So geht’s: Über „Systemsteuerung > Heimnetzgruppe“ und den Button „Heimnetzgruppe erstellen“ legen Sie die Grundlage für den einfachen Dateiaustausch im Netzwerk.

Im Schritt „Für andere Heimnetzgruppen-Mitglieder freigeben“ legen Sie einzeln fest, ob die Windows-Standardordner für Bilder, Videos, Musik und Dokumente sowie angeschlossene Drucker und kompatible Peripherie anderen Nutzern Ihres internen Netzes zur Verfügung stehen sollen. Windows zeigt daraufhin ein generiertes Kennwort an, das Sie sich notieren sollten.

Auf den übrigen Rechnern im Netzwerk sollte unter „Systemsteuerung > Heimnetzgruppe“ jetzt die Info erscheinen, dass ein anderer PC eine Heimnetzgruppe erstellt hat. Klicken Sie auf den Button „Jetzt beitreten“, und geben Sie das notierte Passwort ein. Im Windows Explorer beider Rechner erscheint jetzt in der linken Spalte die Rubrik „Heimnetzgruppe“. Die Freigaben und das Passwort lassen sich unter „Systemsteuerung > Heimnetzgruppe“ auch jederzeit wieder ändern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1920298