2113608

So setzen Sie halbe Leerzeichen in Word

16.10.2015 | 14:30 Uhr |

In Word können Sie halbe Leerzeichen setzen, z. B. damit zwischen z. und B. keine so große Lücke klafft.

Im Deutschen müssen bei Abkürzungen wie z. B. oder e. V. nach den Punkten Leerzeichen gesetzt werden. Das gilt auch für Namen wie E. T. A. Hoffmann. Dabei entstehen jedoch hässliche Lücken im Text, die vor allem bei Blocksatz unangenehm auffallen. Oftmals wird daher nach dem Vorbild des Englischen das Leerzeichen einfach weggelassen, was jedoch laut Duden nicht erlaubt ist.

In Word besteht jedoch die Möglichkeit, ein halbes Leerzeichen einzusetzen. Dabei können Sie gleichzeitig noch einem anderen typographischen Missstand vorbeugen, nämlich der Trennung der Abkürzung am Zeilenende, wobei etwa das z. am Ende der einen Zeile steht und das B. in die nächste rutscht. Verhindern lässt sich das mit einem geschützten Leerzeichen. Auch das können Sie in Word erzeugen.

So gehen Sie vor: Legen Sie zunächst einen geschützten Zwischenraum an, indem Sie in Word die Tastenkombination „Strg“ + „Shift“ + „Leertaste“ drücken. Falls Sie die Anzeige der Leerzeichen eingeschaltet haben, erreichbar über „Datei > Optionen > Anzeige > Leerzeichen“ beziehungsweise „Alle Formatierungszeichen anzeigen“, markiert Word das geschützte Leerzeichen mit einem kleinen, etwas erhöht stehenden Kreis. Er ist nur auf dem Bildschirm zu sehen und taucht im Ausdruck nicht auf. Dieses Zeichen verweist auf einen Festabstand: Der Text wird an dieser Stelle nicht umbrochen und bleibt in seiner Laufweite immer gleich, wird also im Blocksatz nicht auseinandergezogen.

Diesen geschützten Abstand verwandeln Sie nun in halbes Leerzeichen. Dazu markieren Sie ihn, klicken ihn mit der rechten Maustaste an und wählen im Kontextmenü „Schriftart“. Im gleichnamigen Fenster wechseln Sie zum Register „Erweitert“. Stellen Sie dort den Wert neben „Skalieren“ auf „50 %“ und bestätigen Sie mit „OK“.

Microsoft Office 2016 und Office 365 im Test

So geht’s mit Autokorrektur: Für die tägliche Arbeit ist diese Formatierung natürlich zu umständlich und langwierig. Sie können jedoch die wichtigsten Abkürzungen korrekt mit halbem, geschütztem Leerzeichen einfach der Autokorrektur von Word hinzufügen und die Arbeit der Software überlassen.

Tippen Sie dazu eine Abkürzung wie „z. B.“ in ein Word-Dokument, formatieren Sie wie beschrieben den Zwischenraum und markieren Sie die Abkürzung. Rufen Sie über „Datei > Optionen > Dokumentprüfung > Auto-Korrektur-Optionen“ die Autokorrektur auf und stellen Sie neben „Ersetzen“ die Option „Formatierten Text“ ein. Word trägt in das Feld darunter automatisch die markierten Zeichen ein. Tippen Sie nun in das Feld unter „Ersetzen“ die Buchstabenkombination ein, welche die Formatierung auslösen soll, also etwa „eV“, und schließen Sie die beiden Fenster mit „OK“. Wiederholen Sie diesen Vorgang für weitere Abkürzungen wie „z. B.“, „d. h.“ oder „i. V.“.

Sobald Sie anschließend in einem Text eines der neuen Kürzel eingeben, wendet Word automatisch die korrekte Formatierung an.

Übrigens: Wer mehr wissen will, kann einen Blick in unsere Tipps & Tricks für Word werfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2113608