Windows XP, Vista und 7

Alle Benutzerspuren kontrollieren und löschen

Dienstag den 17.05.2011 um 11:00 Uhr

von Thorsten Eggeling

Mit BTF-Sniffer können Sie Ihre eigenen Spuren prüfen und löschen.
Vergrößern Mit BTF-Sniffer können Sie Ihre eigenen Spuren prüfen und löschen.
Während Sie mit dem PC arbeiten, speichert Windows automatisch eine Vielzahl von Informationen: eingegebene Befehle, geöffnete Dateien, besuchte Internetseiten und vieles mehr. Diese Sammelwut können Sie zwar nicht abschalten, bereits gespeicherte Infos aber ansehen und schnell löschen.
Spuren finden und beseitigen: Das praktische Programm BTF-Sniffer zeigt Ihnen nicht nur detailliert nahezu alle Benutzerspuren an, die Windows automatisch gespeichert hat. Diese lassen sich damit auch ganz einfach löschen.

Entpacken Sie den BTF-Sniffer zunächst in einen beliebigen Ordner, und starten Sie dann das Programm. Bei Windows Vista und 7 klicken Sie es dazu mit der rechten Maustaste an, und wählen im Menü „Als Administrator ausführen“. Das Programmfenster zeigt eine Baumansicht mit Haupt- und Unterrubriken aller Bereiche, in denen Benutzerspuren gefunden wurden. Um zu erfahren, was genau in jeder Rubrik gespeichert wurde, markieren Sie sie einfach. In der rechten Fensterhälfte erscheinen daraufhin die entsprechenden Einträge.

Um die Benutzerspuren einer Rubrik zu entfernen, setzen Sie zunächst einen Haken vor die Rubrik. Sie können aber auch alle Spuren in allen Untergruppen einer Hauptrubrik löschen, indem Sie einen Haken vor die jeweilige Hauptrubrik setzen. Um all Ihre Spuren zu beseitigen, setzen Sie einfach Haken vor allen Hauptrubriken. Aber Achtung: Dabei werden auch die im Internet-Browser gespeicherten Formulardaten und Dateien mit Anmeldedaten gelöscht. Wenn Sie das nicht möchten, klappen Sie die Hauptrubrik „Internet und Kommunikation – Web,E-Mail, Fax“ und dann die Unterrubrik Ihres Internet-Browsers auf und entfernen zumindest die Haken vor „Gemachte Formulareingaben“ und „Angenommene Cookies“.
Nachdem Sie Ihre Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf „Bearbeiten -> Ausgewählte Listen löschen“. Alles was das Programm nicht sofort löschen kann, wird beim nächsten Neustart entfernt.

Dienstag den 17.05.2011 um 11:00 Uhr

von Thorsten Eggeling

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
844367