Internet

Günstige UMTS-Prepaid-Tarife für unterwegs

Mittwoch den 09.01.2013 um 09:09 Uhr

von Michael Schmelzle

Bildergalerie öffnen UMTS-Prepaid-Tarife, mobil, Internet, surfen
© istockphoto.com/EricHood
Oft ist es praktisch, von unterwegs nicht nur per Smartphone sondern auch mit dem Notebook aufs Internet zugreifen zu können. Lohnt sich für den unregelmäßigen Gebrauch jedoch die Anschaffung einer Flatrate oder sollte man sich für einen Prepaid-Tarif entscheiden?
Problem: Ich bin auf der Suche nach einem Internettarif mit Surfstick für mein Notebook, um unterwegs mithilfe von UMTS online gehen zu können. Es sollte sich um einen Prepaid-Tarif handeln, da ich ihn nur unregelmäßig nutzen werde.

Lösung: Abhängig von der geplanten Nutzungsintensität gibt es mehrere interessante UMTS-Prepaid-Tarife. Größtmögliche Flexibilität haben Sie bei Angeboten, bei denen Sie vor jeder Verbindung zwischen einer Stunden-, Tages-, Wochen- oder Monats-Flatrate wählen können. Dies ist zum Beispiel beim Tarif RTL Surfstick der Fall, der darüber hinaus preislich sehr attraktiv ist. 90 Minuten UMTS mit bis zu 7,2 MBit/s kosten 99 Cent, 12 Stunden 1,99 Euro, 7 Tage 8,99 Euro und 30 Tage 19,99 Euro. Der UMTS-Stick kostet 24,95 Euro. Nachdem Sie die Verbindung aufgebaut haben, werden Sie zu einer Seite geleitet, auf der Sie sich dann für eines der Surfpakete entscheiden können. Die Kosten werden von Ihrem Prepaid-Guthaben abgebucht. Wie bei UMTS-Flatrates üblich, gibt es auch hier bestimmte Volumengrenzen. Nach dem Übertragen von einem GB beziehungsweise drei GB (beim 30-Tage-Paket) wird die Verbindung getrennt, egal, wie viel Zeitguthaben noch besteht. Bei Bedarf können Sie sich erneut verbinden und gegen Gebühr nochmal das Surfpaket oder ein anderes aktivieren. Zusätzliche UMTS-Prepaid-Tarife finden Sie unter pcwelt.de .

Mittwoch den 09.01.2013 um 09:09 Uhr

von Michael Schmelzle

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1648024