229534

SLI unter Vista

28.04.2008 | 14:03 Uhr |

Doppelpack: Zwei Grafikkarten im SLI-Verbund versprechen genug Tempo für DX10. Doch SLI unter Vista macht noch einige Probleme. Wir geben Tipps, wie Sie sie in den Griff bekommen können.

Anforderung:

Anfänger, Fortgeschrittener, Profi

Zeitaufwand:

Gering

Problem:

Unter Windows Vista sollte ein SLI-System besonders gut zur Geltung kommen. Denn DirectX 10, die Grafikschnittstelle des neuen Betriebssystems, zaubert in entsprechenden Spielen extrem realitätsnahe Effekte auf den Bildschirm. Diese erfordern allerdings eine enorme 3D-Leistung, die gerade ein SLI-Verbund aus zwei Grafikkarten bieten kann. Doch SLI unter Vista macht noch einige Probleme. Wir geben Tipps, wie Sie sie in den Griff bekommen können.

Lösung:

Windows-Hotfix: Zunächst sollten Sie den Vista-Patch für SLI installieren. Sie finden ihn unter http://support.microsoft.com/kb/936710 (650 KB). Er behebt einige grundsätzliche Probleme, die Vista mit SLI hat, beispielsweise dass das Betriebssystem bestimmte Befehle des Treibers nicht an die zweite Grafikkarte weitergibt.

Treiber-Update: Jeder neue Grafikkarten-Treiber von Nvidia bringt Verbesserungen bei SLI unter Vista. Deshalb sollten Sie in diesem Fall regelmäßig updaten. Zum Beispiel gab es bis Treiber-Version 158.18 einen Bug, der das Control-Panel abstürzen ließ – in der nächsten Version war er behoben. Doch selbst in der zum Recherchezeitpunkt aktuellen Treiber-Version 163.69 gab es noch diverse Probleme mit aktuellen Spielen im SLI-Betrieb; unter anderem lässt sich die Kantenglättung nicht aktivieren.

Spiele-Patches: Wie Nvidia verbessern auch die Spieleprogrammierer mit jedem Update ihrer Produkte die Kompatibilität zu SLI. Deshalb lohnt es sich, regelmäßig deren Support-Seiten zu besuchen und sich Updates herunterzuladen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
229534