717278

Grafikkarte: 3D-Spiel startet nicht unter Win XP

Problem: Beim Versuch, ein 3D-Spiel unter Win XP zu starten, bekommen Sie nur die Fehlermeldung "Could Not Load OpenGL Subsystem".

Anforderung

Einsteiger, Fortgeschrittener, Profi

Zeitaufwand

Gering

Problem: Beim Versuch, ein 3D-Spiel unter Win XP zu starten, bekommen Sie nur die Fehlermeldung "Could Not Load OpenGL Subsystem".

Lösung: Open GL, entwickelt von Workstation-Hersteller Silicon Graphics, ist eine Hardware-unabhängige Programmierschnittstelle für 3D-Grafik. Windows 95/98/ME, NT 4 und 2000 kamen mit Open-GL-Unterstützung, doch in Win XP ist diese Schnittstelle nicht mehr integriert. Microsoft favorisiert nun das hauseigene Direct X mit Direct 3D, das ausschließlich unter Windows läuft.

Damit Sie das Spiel unter XP einsetzen können, brauchen Sie einen Grafikkartentreiber, der Open GL unterstützt. Wenn Ihre Grafikkarte nicht zu alt ist, sollten Sie in jedem Fall einen passenden Treiber auf der Website des Herstellers von Grafikkarte oder -chip finden. Denn die Hersteller wollen ihre Kunden nicht im Regen stehen lassen und integrieren allesamt Open GL in die Treiber ihrer aktuellen Karten. Aber auch bei einer älteren Grafikkarte lohnt sich der Blick auf die Hersteller-Site. So bietet Nvidia unter einen Detonator-Treiber mit Open GL, der sogar den rund sechs Jahre alten TNT-Chipsatz unterstützt.

Sie haben einen passenden Treiber und erhalten trotzdem diese Meldung? Dann stellen Sie sicher, dass der Schieberegler für die "Hardwarebeschleunigung" auf "Maximal" gestellt ist. Dazu gehen Sie in "Systemsteuerung, Anzeige, Einstellungen, Erweitert, Problembehandlung". Nutzen Sie mehrere Grafikkarten oder eine Karte mit mehreren Monitorausgängen, kann es helfen, unter "Eigenschaften von Anzeige" alle Monitorausgänge bis auf einen zu deaktivieren. Nun sollte Ihr 3D-Spiel laufen

0 Kommentare zu diesem Artikel
717278