Ratgeber Internet

Mit Google effektiv suchen und gezielt finden

Mittwoch den 15.08.2012 um 10:09 Uhr

von Heinrich Puju

© Google
Das Internet bietet Antworten für fast alle Lebensbereiche. Man muss nur die richtige Fragen stellen. Das genau ist die Kunst, mit der Sie Google optimal nutzen.
Suchbegriffe kombinieren: Wer auf google.de seine Reise durchs Internet beginnt, hat meist eine Frage. Dennoch geben viele nur ein Stichwort in die Suchmaschine ein. Dann gibt es in der Regel viele Fundstellen, die nicht weiterhelfen. Wer etwa den Text des Gedichts „Der Radwechsel“ von Berthold Brecht sucht, kommt mit den Suchbegriffen „Brecht“ oder „Radwechsel“ nicht weiter. Besser ist es, direkt beide Begriffe ins Suchfeld einzugeben, also Brecht Radwechsel. Schon die ersten Fundstellen in der Google-Trefferliste beziehen sich aufs gesuchte Gedicht.


Fragen stellen: Doch mitunter sind weder Autor noch Titel eines gesuchten Textes bekannt. Oder es wird sogar eine Antwort auf eine komplexere Frage erwartet. Wenn Sie etwa wissen möchten, was ein Radwechsel im Durchschnitt kostet, müssen Sie nicht lange über die besten Google-Stichworte grübeln. Geben Sie einfach Ihre Frage ein, wie Sie sie auch Ihrem Nachbarn stellen würden, also was kostet ein radwechsel.

Nach dem Mausklick auf „Suchen“ erfahren Sie die Preisspanne, unter anderem ermittelt vom ADAC, und erhalten zudem noch Tipps, wie und wo sie die Reifen vielleicht sogar kostenlos gewechselt bekommen. Rechts neben den Fundstellen erscheinen zudem Inserate von Firmen, die den Radwechsel für Sie übernehmen würden. Diese Annoncen sind danach ausgerichtet, wo Sie ins Internet gehen. Ihren ungefähren Standort erkennt Google auf der Basis der IP-Adresse, die Ihnen Ihr Internetzugangsanbieter zuteilt.

Mit einem Klick auf „Standort ändern“ können Sie Google
einen anderen Ort für die lokalen Funktionen vorgeben. Google
blendet Werbung passend zum Standort des PCs ein.
Vergrößern Mit einem Klick auf „Standort ändern“ können Sie Google einen anderen Ort für die lokalen Funktionen vorgeben. Google blendet Werbung passend zum Standort des PCs ein.

Lokale Suche: Vielleicht sind Sie aber noch in Hamburg, haben aber die Reifen zu Hause im Keller in München. Nun könnten Sie zwar alle Suchabfragen um die Angabe des Orts ergänzen, also etwa was kostet ein Radwechsel in München. Bequemer, als bei einer Serie von Suchen mit lokalem Bezug immer wieder den Ort zusätzlich einzutippen, ist es, bei Google den Standort vorübergehend zu ändern. Dazu klicken Sie in der linken Spalte neben der Trefferliste auf „Standort ändern“, geben die gewünschte Stadt ein und klicken auf „Festlegen“. Schon richtet Google die Angebote am neuen Standort aus.


Ein weiteres Instrument für die lokale Google-Suche ist der Parameter „site:“, an den eine typische Domain-Endung angehängt wird. Das kann etwa die Länderkennung von Internetseiten sein, also „de“ für Deutschland, „at“ für Österreich, „fr“ für Frankreich oder „it“ für Italien. Oder Sie beschränken die Suche mit „com“ auf Unternehmen oder mit „edu“ auf Bildungsinstitute. Wenn Sie zum Beispiel Radwechsel site:at ins Suchfeld eingeben, konzentriert sich Google auf Seiten aus Österreich.

Präzise Recherche: Wenn Sie für die Wartezeit beim Radwechsel etwas Lesestoff brauchen, passt doch das Radwechsel-Gedicht. Es lässt sich auch finden, wenn Sie den Namen des Autors nicht mehr wissen oder sich nur an eine Zeile oder ein paar Wörter erinnern, etwa „ich bin nicht gern, wo ich herkomme“ oder auch „ich bin nicht gerne, wo ich hinfahre“.


Wichtig sind hier die Anführungszeichen, in die Sie die Wörter setzen. Durch sie machen Sie Google kenntlich, dass es sich um ein wörtliches Zitat handelt. Die Fundstelle muss dann hinsichtlich Wortschreibweise und -reihenfolge exakt so lauten wie die Suchabfrage. So kann etwa ein einzelnes Zitat aus einer wissenschaftlichen Arbeit oder einem Vortragsmanuskript zum Urheber führen.
Die Anführungszeichen helfen auch bei der Personensuche. Sonst forscht Google nicht nur nach dem vollen Namen, sondern liefert auch Seiten als Treffer, die nur den Vor- oder Nachnamen enthalten.

Mittwoch den 15.08.2012 um 10:09 Uhr

von Heinrich Puju

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1085966