2082538

Google Docs: So legen Sie eigene Online-Formulare an

22.06.2015 | 09:29 Uhr |

Mit dem Online-Service Google Docs können Sie auf Wunsch auch eigene Formulare und Fragebögen zusammenstellen. So geht's.

Google erweitert laufend sein Service-Angebot. In Google Docs können Sie jetzt eigene Formulare, beispielsweise für Umfragen, zusammenklicken und für andere Nutzer freigeben.

Öffnen Sie dazu www.google.com/forms/about/#start , und klicken Sie dort auf „Kostenlos Formulare erstellen“. Dann melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto an und bekommen direkt den Rohling eines Formulars angezeigt.

Zunächst vergeben Sie einen Namen und darunter eine Beschreibung für das Formular. Wenn Sie mehrere Seiten für Ihr Formular planen, können Sie oben einen Haken setzen, damit die Nutzer eine Fortschrittsanzeige erhalten. Dann formulieren Sie darunter die erste Frage (und gegebenenfalls einen Hilfetext dazu). Beim Fragentyp können Sie zwischen Freitextantworten, einer Auswahlfrage, Mehrfachauswahl (Kästchen) und noch einigen mehr wählen. Tragen Sie dann gegebenenfalls die gewünschten Antwortoptionen ein, und setzen Sie unten – sofern gewünscht – den Haken „Pflichtfrage“. Über den Pfeil neben „Element hinzufügen“ können Sie an Ihr Formular eine weitere Seite anhängen. Sind Sie mit allem durch, klicken Sie auf „Fertig“.

Im letzten Schritt können Sie noch die Option aktivieren, dass Nutzer, die an der Umfrage teilnehmen, auch gleich die ausgewerteten Ergebnisse ansehen können (siehe unten: Beispielumfrage zu diesem Tipp). Dann klicken Sie auf „Formular senden“ und erhalten einen Link zu Ihrem Formular, den Sie an potenzielle Teilnehmer schicken können. Über einen Haken vor „Kurz-URL“ erhalten Sie eine handlichere Version des Links. Alternativ können Sie den Link auf Ihrer Webseite oder bei Facebook, Google+ oder Twitter posten.

Übrigens: An unserem Testfragebogen in Google Docs können Sie sehen, wie das ganze funktioniert. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

0 Kommentare zu diesem Artikel
2082538