Besser suchen

Google: Ergebnisse an Ihren Standort anpassen

Montag, 03.09.2012 | 13:33 von Tobias Weidemann
Bildergalerie öffnen Standort bei Google-Suche berücksichtigen
© iStockphoto.com/alija
Bei einer Restaurant-Suche über Google sollten sich die Ergebnisse idealerweise in Ihrer Umgebung befinden, und nicht in Timbuktu. So helfen Sie Google auf die Sprünge.
Dazu wird entweder die IP-Adresse verwendet oder aber – und das ist der weniger fehlerbehaftete Weg insbesondere in Kleinstädten – man gibt seinen Wohnort im Google-Konto an. Loggen Sie sich dazu in Ihr Google-Konto ein, und klicken Sie rechts auf das Zahnrad-Symbol. Wählen Sie dort den Punkt „Sucheinstellungen“ und geben Sie im Feld „Standort“ die gesuchte Ortsangabe ein.

Bei Eingabe entsprechender Begriffe, die auf einen regionalen Ort oder ein Geschäft hindeuten, zeigt Google nun automatisch zunächst Einträge aus der Umgebung an. Nachteil an der expliziten Eingabe des Ortsnamens: Sie benötigen dafür ein aktives Google-Konto. Der Suchmaschinengigant kann auf diese Weise genauer protokollieren, wonach Sie im Internet gesucht oder welche Google-Dienste Sie wie genutzt haben.

Montag, 03.09.2012 | 13:33 von Tobias Weidemann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1324047