Google Suche optimieren

Auf den Punkt: Suche gezielt angehen

Dienstag den 28.08.2012 um 14:43 Uhr

von Tobias Weidemann

Bildergalerie öffnen Google Suche optimieren
© iStockphoto.com/alija
Google bietet eine Vielzahl von Befehlen, mit denen Sie die Suche gezielt angehen können.
Wenn Sie beispielsweise wissen, dass Sie ein bestimmtes Dokumentformat suchen, können Sie zusätzlich zu den Suchbegriffen etwa filetype:pdf eingeben, wenn Sie nach einem PDF suchen. Oder Sie beschränken die Suche etwa mit do* für die Dateitypen doc, docx oder xl* für die Dateitypen xls oder xlsx auf bestimmte Text- oder Tabellenformate.

Eine weitere Möglichkeit sind die Begriffe site und inurl. Wenn Sie beispielsweise eine Information auf einer bestimmten Internetpräsenz suchen, etwa eine Meldung, die Sie bei pcwelt.de gelesen haben und über die Google-Suche wiederfinden wollen, formulieren Sie beispielsweise nachfolge jobs site:pcwelt.de oder nachfolge jobs inurl:www.pcwelt.de.

Fast alle suchen mit Google: Fast 90 Prozent der in
Deutschland durchgeführten Internetsuchanfragen laufen über
Google.
Vergrößern Fast alle suchen mit Google: Fast 90 Prozent der in Deutschland durchgeführten Internetsuchanfragen laufen über Google.

Hilfreich sind auch Parameter wie intitle und intext, die gezielt innerhalb des Seitentitels oder des Fließtextes suchen. Wenn Sie nach einem bestimmten Begriff, der aus mehreren Wörtern besteht, suchen wollen, setzen Sie die Worte in Anführungszeichen. Beachten Sie, dass Zwischenwörter wie „und“, „oder“ sowie Pronomen und Artikel normalerweise bei Suchanfragen von Google ausgeschlossen werden. Wenn für eine Suchanfrage ein bestimmtes Kurzwort wichtig ist, können Sie es mit einem direkt davor gesetztem Pluszeichen betonen.

Dienstag den 28.08.2012 um 14:43 Uhr

von Tobias Weidemann

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1324024