2113635

Mit dem Windows-Editor auf gesperrte Ordner zugreifen

21.10.2015 | 10:30 Uhr |

Über den Windows-Editor können Sie Admin-Zugriffsrechte für Dateien vergeben, wenn dies sonst ausgeschlossen ist.

Teilweise ist es gewünscht, den Windows-Explorer (siehe auch: Clevere Tipps zum Windows Explorer ) mit den Zugriffsrechten eines Administrators auszustatten, um auf ansonsten verschlossene Ordner zuzugreifen. Wenn Sie jedoch im Startmenü „explorer“ eingeben und die Verknüpfung zum Programm mit der rechten Maustaste anklicken, ist der Befehl „Als Administrator ausführen“ nicht verfügbar.

Es gibt eine einfache Möglichkeit, um diese Beschränkung von Windows zu umgehen: Statt des Windows-Explorers verwenden Sie das Dateimenü einer beliebigen anderen Windows-Anwendung als Dateimanager. Es stellt nahezu alle Funktionen zur Verfügung, die auch der Original-Explorer bietet.

Gut geeignet ist beispielsweise der Editor von Windows , also notepad.exe. Tippen Sie „editor“ im Startmenü ein und klicken Sie den Link mit der rechten Maustaste an. Wählen Sie „Als Administrator ausführen“. Klicken Sie im Programm auf „Datei > Öffnen“ und stellen Sie rechts unten im Drop-down-Menü von „Textdateien (*.txt)“ um auf „Alle Dateien (*.*)“. Nun können Sie das Fenster „Öffnen“ wie einen Dateimanager verwenden.

Gratis-Tuning für den Windows-Explorer

0 Kommentare zu diesem Artikel
2113635